2385177

Das sind Reparaturpreise des iPhone XR

24.10.2018 | 11:52 Uhr | Thomas Hartmann

Wer ein nagelneues iPhone XR in Händen hält, sollte sich darüber freuen und pfleglich damit umgehen. Denn Reparaturen bei Apple reißen schnell ein Loch ins Portmonee.

Zwar ist das iPhone XR unter den jüngsten Apple-Smartphones das günstigste, aber eine Reparatur schlägt gegebenenfalls kräftig zu Buche. Darauf verweisen die Kollegen von Netzwelt.de im Anschluss an die jetzt bekannt gewordene Apple-Preisliste. Demnach zahlt man für eine Displayreparatur beim iPhone XR 221,10 Euro, ”sonstige Schäden” verursachen gar Kosten von 431,10 Euro, mithin etwa die Hälfte des Neupreises.

Teurer wird es nur beim iPhone XS (311,10/ 591,10 Euro) sowie beim iPhone XS (361,10/ 641,10 Euro). Und auch das iPhone X wird bei Apple bei Displayschäden für 311,10 und bei sonstigen Schäden zum Preis von 591,10 Euro repariert. Alle anderen neueren iPhones wie das iPhone 8 Plus liegen darunter (in diesem Fall bei 191,10 respektive identisch bei 431,10 Euro), das iPhone 8 kostet bei der Reparatur 171,10 beziehungsweise 381,10 Euro. Nicht-zertifizierte Händler liegen preislich natürlich darunter, aber bei Apple kann das bekanntermaßen unabhängig von der Garantiefrage zu technischen Problemen des Gerätes führen.

Wie Netzwelt vermerkt, kann man bei Apple für alle Fälle eine Versicherung abschließen (AppleCare+): Darin sind zwei Unfallschäden innerhalb des Garantiezeitraumes abgedeckt, es fällt aber zusätzlich eine Service-Gebühr zwischen 29 und 99 Euro an. Geschenkt wird einem bei Apple in der Regel nichts …

Apple-Care-Alternativen: Cancom, Gravis, Cyberport

Macwelt Marktplatz

2385177