2408595

Data Tiger: Wozu Apple eine Marketing-Firma braucht

15.02.2019 | 10:46 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Bereits im Dezember 2018 hat Apple eine kleine Firma auf Großbritannien übernommen, die auf Digital Marketing spezialisiert ist.

Laut eines Bloomberg-Berichts hat Apple das StartUp aus dem Vereinigten Königreich Data Tiger übernommen. Mit dem auf digitales Marketing spezialisierten Unternehmen will sich Apple in diesem Bereich verbessern und für seine Kunden relevanter bleiben. Data Tiger bietet laut seines LinkedIn-Profils eine Reihe von Werkzeugen, mit denen ihre Kunden Software entwickeln können, die "Daten ins Laufen" bringe. Mit der Plattform könne man die Workflows für die Kundenansprache auf Datenbasis optimieren. Apple hat Data Tiger offenbar bereits im Dezember übernommen.

Eine Schlussfolgerung liegt nahe, dass Apple die Technologie der kleinen Firma für eigene Marketing-Zwecke einsetzen will. Doch selbst für eine Größe wie der das iPhone-Hersteller scheint die Maßnahme etwas übertrieben. Etwas aus dem Fokus geraten ist, dass Apple seit knapp einem Jahr eine eigene automatisierte Werbeplattform betreibt , nämlich native Werbung im App Store. Dass diese Werbeplattform nicht das Schicksal von iAd erleiden wird, zeigen die letzten Entwicklungen. Erst vor wenigen Wochen hat Apple die Werbeformate vom App Store auch auf Apple News ausgeweitet. Die Werbung in der News-App ist noch nicht aktiv, die Informationen für Werbetreibende und Publisher jedoch bereits veröffentlicht . Die Technologie von Data Tiger würde hier sich hier deutlich besser eignen, als nur ein schlaues Tool für Apples eigene Werbe-Push-Nachrichten.

Macwelt Marktplatz

2408595