2394866

Digital-Gipfel 2018: Künstliche Intelligenz und Flugtaxis in Nürnberg

05.12.2018 | 13:12 Uhr |

Der Digital-Gipfel hatte mit Künstlicher Intelligenz einen etwas weit gefaßten Schwerpunkt, es gab aber viele interessante Einzelthemen zu entdecken.

Schwerpunkt des vom Wirtschaftsministerium veranstalteten Digital Gipfel 2018 war dieses Jahr Künstliche Intelligenz. Eigentlich ein sehr umfassendes Thema, das aber beim Digital-Gipfel auf eine klare Frage fokussiert wird: Was bedeutet KI für die deutsche Wirtschaft. Keynotes wurden von Bitkom Präsiden Achim Berg und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gehalten, sehenswert aber auch die Ansprache von Angela Merkel , in der sie ihr berühmt-berüchtigtes Zitat „Neuland“ spöttisch aufnahm und von „noch nicht durchschrittenem Terrain“ sprach.

Schwerpunkt liegt bei Veranstaltungen und Diskussionen, zusätzlich waren aber auch  einige Exponate zu sehen: Die aus 47 Unternehmen und 24 Verbänden bestehende Wirtschaftsinitiative Smart Living präsentierte ihr Smart Living Haus. Personalisierte Behandlungen in der Medizin soll dagegen der so genannte Digitale Zwilling ermöglichen, ein Projekt von Siemens Healthineers. Auch ein Flugtaxi war zu sehen, ein Konzept für den CO2-freien Nahverkehr von Lilium – wir vermuten übrigens, dass Dorothea Bär dieses Projekt vor Augen hatte, als sie bei einem Interview so irritierend von Flugtaxis schwärmte.

Interessant ist der Digital-Gipfel vor allem durch eine Reihe an Einzelvorträgen und Diskussionen, die eine ungewöhnliche Mischung aus Fachleuten und Praktikern versammelt. Die Beiträge und Diskussionen waren bei Redaktionsschluss noch nicht über die Webseite des Ministeriums verfügbar, man kann sie aber bereits über die Youtube-Seite des BmWI abrufen – was nicht ohne eine gewisse Ironie ist, da der Gipfel ja eigentlich deutsche Unternehmen fördern soll. Eine vollständige Liste ist hier verfügbar , drei der Veranstaltungen fanden wir besonders interessant.

KI im Mittelstand

Erhellend sind oft Beispiele aus der Praxis: Was in deutschen Firmen des Mittelstands vom Thema Künstliche Intelligenz bereits angekommen ist, zeigten Vertreter auch kleinerer Firmen wie Drehtechnik Jakusch, abat AB, aber auch Beispiele vom FC Nürnbergs, Comtravo und CAS Software.Auch der Handel ist betroffen, hier waren Vertreter von Data Science & Intelligence, K-Mail-Order und der Chief Innovation Officer von Media Markt Saturn zu hören. Die fast zwei Stunden dauernde Veranstaltung ist ebenfalls als Video verfügbar.

Künstliche Intelligenz hat aber auch Auswirkungen auf die Bereiche Produktion, Mobilität und Gesundheit. Um diese Themen ging es in Vorträgen von Vertretern von Siemens, SAP, DB, Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt, die von weiteren Vorträgen von Vertretern von Siemens Healthineers

Thema Ethik

Die Diskussion “Datenethik bei der Anwendung von Künstlicher Intelligenz“ widmet sich den ethischen Problemen der Nutzung von KI – ein Problem nicht zuletzt bei der Personalauswahl und Gesundheitsthemen. Hier trafen Katarina Barley und Günter Krings auf die CEOs von Giesecke + Devrient und IBM sowie Mitglieder der Datenethikkommission.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2394866