2367566

Eine Billion US-Dollar: Apples ultimative Rache an Michael Dell

03.08.2018 | 11:52 Uhr |

Die größte Turnaround eines Unternehmens in der Wirtschaftsgeschichte erreicht einen weiteren Meilenstein.

Seit gestern Nachmittag, kurz nach vier, ist Apple an der Börse mehr als eine Billion US-Dollar wert. Der Kurs der Aktie überstieg 204 US-Dollar  - es sind also fast 50 Milliarden Anteilsscheine ausgegeben.

Wenn die beste Rache darin besteht, es sich gut gehen zu lassen, dann übt Tim Cook sie an allen Kritikern aus. Die Apple-Aktie hat am Donnerstag einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht und der Mac-Hersteller wird damit zum ersten Unternehmen in der Geschichte, das eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreicht hat. Das ist eine Eins mit 12 Nullen.

Natürlich sah es bei Apple nicht immer so rosig aus. Am 29. September 2000 fiel die Apple Aktie um mehr als 50 Prozent von 26 auf 13 Dollar, wodurch sich die Marktkapitalisierung auf rund 5 Milliarden US-Dollar halbierte – die Aussichten des waren nicht gut. Damals war bei Apple nur schwer eine Erholung zu erkennen, aber seit diesem schicksalshaften Tag hat Apple die Aktie noch zweimal splitten müssen und der Kurs ist auf ein unvorstellbares Niveau angestiegen. Die Aktiensplits eingerechnet, hat sich der Kurs nach dem 29.9.2000 etwa um den Faktor 222 erhöht.

Der Wert der Anderen

Um die Marktkapitalisierung ins rechte Licht zu rücken: Apple ist zwei Facebooks, sieben Netflixes, 42 Twitter und 53 Dells wert. Sie werden sich erinnern, Dell-Gründer Michael Dell scherzte im Jahr 1997, dass er "den Laden [Apple] schließen und das Geld an die Aktionäre zurückgeben" würde. Er ist längst zurück gerudert mit der Aussage, dass er jede mögliche Firma schließen würde, die nicht Dell ist. Aber die freche Aussage spornte offenbar Steve Jobs an, der zu der Zeit die Kampfansage machte: "Wir werden in Sachen Logistik, Betrieb und Einkaufserfahrung hinter niemanden an zweiter Stelle stehen - auch nicht hinter Dell."

Das ist schon vor einiger Zeit eingetreten, doch ist der Meilenstein von AAPL ein bedeutender. Nicht nur, dass das iPhone sich immer noch wie warme Semmeln verkauft, Apple hat auch ein deutliches Wachstum in den Kategorien Services und Wearables verzeichnet, zwei Bereiche, die noch vor wenigen Jahren praktisch nicht existierten.

Warum das wichtig ist: Denkt man nur an Geräte, ist es das wahrscheinlich nicht. Apple wird noch im Herbst neue iPhones, iPads und Apple Watches herausbringen, und auch nächstes Jahr wird es ein wichtiges Update geben, auf  iOS 13. Aber es ist schier unglaublich, ein Unternehmen zu sehen, das noch vor zwei Jahrzehnten fast wertlos war und heute auf über eine Billion US-Dollar geschätzt wird.

Macwelt Marktplatz

2367566