2270948

Elf versteckte Funktionen in Pages

03.05.2017 | 17:22 Uhr |

Das Programm ist nur so gut, wie derjenige, der es bedient. Mit diesen elf versteckten Funktionen wird das Arbeiten mit Pages noch besser.

Gewusst, wie: Wer mit Apples Textbearbeitungsprogramm Pages professionell und effizient arbeiten möchte, kann bei der korrekten Anwendung von Shortcuts und der richtigen Formatierung viel Zeit sparen. Trotzdem sind noch so manche Funktionen in Pages gut verborgen. Wir zeigen Ihnen elf versteckte Funktionen und wie Sie damit arbeiten.

1. Hyperlinks einfügen

In den früheren Versionen von Pages war das Einfügen eines Hyperlinks oft gar nicht so leicht. Das Problem wurde von Apple erkannt - und verbannt. Nun kann man innerhalb weniger Klicks ein Wort mit einem Hyperlink versehen. Und so geht’s:

Gehen Sie mit Rechtsklick auf das Wort, welches einen Link enthalten soll

Klicken Sie auf Link hinzufügen

Nun haben Sie die freie Auswahl zwischen

  • Webseite

  • E-Mail

  • Lesezeichen 

Das mit einem Hyperlink versehene Wort wird nun unterstrichen dargestellt. Soll der Hyperlink entfernt werden, klicken Sie erneut auf das Wort und wählen Bearbeiten > Entfernen.

Wenn Sie Pages über ein iOS-Gerät nutzen, können Sie über das Paragraph-Symbol in der oberen rechten Ecke des Keyboards die Funktion Link auswählen. Wenn Sie diesen wieder entfernen möchten, tippen Sie auf das Wort und wählen Sie Linkeinstellungen > Link entfernen.

2. Text transformieren

Ausgewählte Wörter oder Wortgruppen können ganz einfach transformiert werden. Sollten Sie beispielsweise aus Versehen die Feststelltaste aktiviert haben, sodass die einzelnen Buchstaben alle groß geschrieben sind, müssen Sie nicht das gesamte Wort löschen und nochmal neu eintippen. Besonders umständlich wäre dies, wenn Sie ganze Sätze mit aktivierter Feststelltaste verfasst haben sollten.

Die Funktion, klein geschriebene Wörter in Großbuchstaben anzeigen zu lassen (oder eben umgekehrt) nennt sich innerhalb von Pages „ Transformation “.

  1. Markieren Sie das zu transformierende Wort oder die Wortgruppe

  2. Wählen Sie "Bearbeiten > Transformationen"

Hier haben Sie die freie Auswahl, wie der markierte Text transformiert werden soll:

  • Großbuchstaben

  • Kleinbuchstaben

  • Großschreiben

Möchten Sie diese Funktion unter iOS ausführen, markieren Sie das gewünschte Wort, klicken Sie anschließend auf das Pinsel-Symbol und wählen Sie direkt neben der Auswahlfunktion für Fett, Kursiv, Unterstreichen und Durchstreichen die drei Punkte aus.

3. Anzahl der Wörter und Zeichen anzeigen

Besonders für Hausarbeiten ist diese Funktion sinnvoll, wenn eine gewisse Anzahl an Wörtern oder Zeichen (mit oder ohne Leerzeichen) nicht überschritten werden soll. Um eine derartige Anzeige in Pages anzuzeigen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie über Darstellung >  Zeichenzahl einblenden

  2. … oder wählen Sie den Shortcut: Shift + Command + W

Gehen Sie mit der Maus auf die Wortanzeige und wählen Sie über die Pfeile an der rechten Box-Seite aus, welche Darstellungsoption Sie angezeigt haben möchten. Zur Auswahl stehen:

  • Zeichen ohne Leerzeichen

  • Zeichen mit Leerzeichen

  • Wörter

  • Absätze

  • Seiten

Die Wortanzeige können Sie in Pages unter iOS über die drei Punkte in der oberen rechten Fensterecke aktivieren. Sorgen Sie einfach dafür, dass der Reiter „ Wörter “ aktiviert ist. Tippen Sie  einmal auf die Wortanzeigen, um einstellen zu können, ob Zeichen, Wörter, Absätze oder Seiten gezählt werden sollen.

Sowohl auf dem Mac als auch auf iOS-Geräten erlaubt es Pages, dass die Anzeige frei auf dem Bildschirm platziert werden kann.

4. Protokollierung aktivieren

Über Bearbeiten > Protokollierung aktivieren behalten Sie die volle Übersicht, wenn Sie Änderungen in Ihrem Text vornehmen möchten.

Sobald die Protokollierung aktiviert ist, wird der geschriebene Text in gelb angezeigt. Erst eine Bestätigung über den grünen Haken in der oberen Menüleiste lässt den Text schwarz werden.

Wenn Sie Wörter löschen oder inhaltliche Änderungen durchführen wollen, werden diese Änderungen solange grafisch im Text sichtbar gemacht. Somit verhindern Sie, dass sie je wieder etwas aus Versehen löschen.

Die Protokollierung kann bei Bedarf auch pausiert werden.

5. Absatzstile verwenden

Wählen Sie Schriftarten, Größen und dergleichen jedes Mal von neuem manuell aus? Dafür gibt es einen leichteren Weg. Mit Absatzstilen können Sie Ihre Texte mit von Apple vorinstallierten Absatzstilen versehen. Diese lassen sich natürlich nach Ihren Wünschen anpassen.

Markieren Sie zuerst den zu formatierenden Text, gehen Sie anschließend auf Format und wählen Sie über den Pfeil ganz oben im Menüfenster die verschiedenen Text-Stile aus. Der Vorteil: Sollten Sie später ein Inhaltsverzeichnis erstellen wollen, erkennt Pages automatisch die Textstile und generiert ganz selbstständig ein perfekt formatiertes Inhaltsverzeichnis.

6. Individuelle Toolbar

Jeder arbeitet unterschiedlich mit Pages – und das ist auch völlig in Ordnung. Umso besser, dass Pages die Möglichkeit bietet, die Toolbar individuell einzurichten. Klicken Sie dafür einfach mit der rechten Maustaste in die Menüleiste von Pages und wählen Sie Symbolleiste anpassen.

Nun können Sie alle Favoriten frei in die Toolbar hineinziehen oder wieder entfernen.

7. Listenzeichen ändern

Wer in Pages viel mit Listen arbeitet, kann für optische Abwechslung sorgen, indem man die Listenzeichen ändert. Standard gemäß wird hier einfach der Strich „-“ verwendet, allerdings kann man verschiedene Formen und Symbole jeglicher Größenordnung wählen - sogar eigene Bilder.

Wählen Sie den Text, der mit Listenzeichen versehen werden soll, aus und klicken Sie anschließend auf Format . Scrollen Sie zu Listen & Zeichen herunter und wählen Sie aus, ob die Liste ohne Aufzählungszeichen, mit einem Textzeichen, Bild oder Zahlen beginnen soll. Je nach dem, für was Sie sich entscheiden, stehen Ihnen im Anschluss eine Menge Optionen bezüglich der Listenzeichen offen.

8. Lesezeichen hinzufügen

Einzelne Wörter oder Textabschnitte können als Lesezeichen markiert werden und anschließend bei anderen Wörtern als Lesezeichen verlinkt werden. Markieren Sie dazu einen Textabschnitt, wählen Sie anschließend über Einfügen > Lesezeichen aus. Der von Ihnen markierte Abschnitt wurde nun als Lesezeichen gespeichert. Wenn Sie dieses Lesezeichen mit einem anderen Wort verknüpfen möchten, markieren Sie dieses zunächst und wählen Sie anschließend via rechter Maustaste Link hinzufügen > Lesezeichen . Das Lesezeichen wurde nun mit dem Wort verbunden.

9. Vorlagenauswahl ausblenden

Sobald Sie ein neues Dokument in Pages öffnen, müssen Sie  aus einer Reihe von Vorlagen auswählen. Wenn Sie aber ohnehin immer die gleiche Vorlage wählen, können Sie diesen Weg auch abkürzen.

Gehen Sie dafür in die Einstellungen > Allgemein von Pages und wählen Sie im ersten Reiter Vorlage verwenden . Wählen Sie noch ein letztes Mal eine Vorlage aus und diese wird beim nächsten Öffnen eines neuen Dokumentes sofort geöffnet – ohne nerviges Vorlagen-Fenster.

10. Ein Pages-Dokument unter Windows öffnen

Wenn Sie ein Pages-Dokument unter Windows öffnen möchten, befolgen Sie folgende Schritte:


  1. Fügen Sie die Endung .zip an das Ende des Dokumentennamens ein

  2. Drücken Sie Enter

  3. Entpacken Sie das Dokument und suchen Sie nach einer Datei, die mit .xml endet

  4. Nun können Sie die Datei in einem Word Processor öffnen

11. Von Wort zu Wort springen

Sie haben sich an einem Wortanfang oder -ende verschrieben und wollen den Fehler schnell beheben, ohne mit der Maus oder dem Touchpad zur Stelle zu navigieren? Dann nutzen Sie einfach einen Shortcut. Über Alt + Pfeiltaste links/rechts springt Pages automatisch an den Anfang oder das Ende des nächsten oder vorherigen Wortes - ziemlich praktisch, wenn man mal eben schnell zu einer bestimmten Textstelle springen möchte.

Drücken Sie Command + Pfeiltaste recht/links springt Pages automatisch zum ersten/letzten Wort in einer Zeile. Drücken Sie Command + Pfeiltaste oben/unten springt Pages zum Dokumentenanfang, bzw. -ende.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2270948