2326106

Elon Musk will Tesla 1.000 Prozent wertvoller machen

24.01.2018 | 15:25 Uhr | Benjamin Schischka

Tesla soll fast so wertvoll wie Microsoft oder Apple werden. Und Elon Musk nebenbei reichster Mann der Welt. Ein ambitionierter Plan.

Elon Musk, Chef von Tesla und Gr├╝nder von SpaceX, ist bereits Multi-Milliard├Ąr. Musk, heute 46, machte schon in den 90ern Millionen mit dem Verkauf von Paypal an Ebay. Doch sein neuester Plan k├Ânnte den Unternehmer zum reichsten Mann der Welt machen, rechnet The Guardian vor. Und das, obwohl er die n├Ąchsten zehn Jahre ohne Gehalt arbeiten m├Âchte. Vielmehr soll er einen gewaltigen Bonus von 55,8 Milliarden US-Dollar bekommen, wenn er bestimmte Unternehmensziele erreicht.

Erreicht er keines der Ziele, wird Elon Musk f├╝r zehn Jahre Arbeit keinen Cent sehen. Wird das gro├če Ziel erreicht, n├Ąmlich die Wertsteigerung von Tesla um 1.000 Prozent auf mindestens 650 Milliarden Dollar in zehn Jahren, gibt es den vollen Bonus von rund 60 Milliarden Dollar f├╝r Musk. Zum Vergleich: Apple ist aktuell 908 Milliarden Dollar wert, Googles Alphabet 807 Milliarden und Microsoft 707 Milliarden. Tesla w├Ąre damit - nach heutigem Stand - die Nummer Vier. Nat├╝rlich sind in zehn Jahren die Karten neu gemischt und an welche Stelle sich dann Tesla in die Riege der wertvollsten Unternehmen einreihen w├╝rde, bleibt hoch-spekulativ.

Schafft Musk "nur" eine Wertsteigerung auf 100 Milliarden Dollar, bekommt er "lediglich" 600 Millionen Dollar Bonus. Bis zum gro├čen Ziel von 1.000 Prozent gibt es eine Staffelung von insgesamt elf Zwischenzielen. Aktuell gilt Musk ├╝brigens als Nummer 44 bei den reichsten Menschen der Welt.

Der ehrgeizgie Plan hat unter anderem das Ziel, Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, wenn sie sagen, Musk k├Ânnte sich von Tesla abseilen und stattdessen voll um SpaceX k├╝mmern. Den dort warten ebenfalls gewaltige Pl├Ąne, wie etwa die Kolonisierung des Mars.

Macwelt Marktplatz

2326106