2394403

Erinnerungen an Mac, iPhone, iPad und PC

03.12.2018 | 16:35 Uhr |

Was man jetzt nicht erledigt, sollte man auch später nicht vergessen. Die Erinnerungen hilft dabei – auf jedem Gerät mit Apple ID.

Erinnerungen sind auf iPhones und in macOS ein beliebtes Werkzeug, um Aufgaben zu speichern, und sich später daran erinnern zu lassen. Nutzen Sie ein iPhone, iPad und einen Mac, werden die Erinnerungen zwischen den Geräten über die iCloud-Einstellungen synchronisiert und sind überall verfügbar. Das bringt nur dann auch einen Nachteil mit sich, wenn man am Mac an etwas erinnert wird, was man auf dem iPhone längst abgehakt hat – so weit geht die Synchronisation noch nicht.

Wenn Sie neben Ihren Apple-Geräten noch ein Windows-PC im Einsatz haben, können Sie auch auf diesem über einen Umweg die Erinnerungen nutzen. Wir geben Tipps, an die sich erinnern sollten.

Weitere Artikel zum Thema:

Erinnerungen: Die vergessene Mac-App
Erinnerungen automatisch mit Datum formatieren
iOS-Erinnerungen mit "Hey, Siri" aufbohren

01 Benachrichtigungen für Erinnerungen steuern

Nutzen Sie Erinnerungen in macOS, sollten Sie in den Systemeinstellungen bei „Mitteilungen > Erinnerungen“ überprüfen, ob die App  Mitteilungen anzeigen darf. Das ist natürlich sinnvoll, da Sie ansonsten nicht sehen, wann eine Erinnerung auftaucht. Ihnen stehen hier verschiedene Optionen zur Verfügung, wie macOS Erinnerungen im Betriebssystem anzeigt. Sie können hier auch die Reihenfolge festlegen, in der Erinnerungen angezeigt werden, und ob macOS Erinnerungen auch auf dem Sperrbildschirm anzeigen soll.

Benachrichtigungen für Erinnerungen steuern.
Vergrößern Benachrichtigungen für Erinnerungen steuern.

02  Erinnerungen konfigurieren – Konten und Listen

Wenn Sie häufiger mit Erinnerungen arbeiten, ist es sinnvoll, diese App im Dock festzupinnen. Dazu klicken Sie das Icon mit der rechten Maustaste an und wählen „Optionen > Im Dock behalten“.

Nach dem Start finden Sie in der Menüleiste oben den Menüpunkt „Accounts“. Hier legen Sie zunächst fest mit welchen Konten die Erinnerungen synchronisiert werden sollen. Für jedes Konto, das Erinnerungen unterstützt, können Sie den Haken setzen, um die Erinnerungen zu synchronisieren.

Konten für die Unterstützung von Erinnerungen einrichten.
Vergrößern Konten für die Unterstützung von Erinnerungen einrichten.

03 Standard-Konto und -Liste für Erinnerungen festlegen

Wenn Sie mehrere Konten nutzen, um Erinnerungen zu synchronisieren und auch mit mehreren Listen arbeiten, können Sie nach dem Start der Erinnerungen-App über „Erinnerungen > Standardliste“ das Konto und die Liste auswählen, in der neue Erinnerungen automatisch erstellt werden.

04 Erinnerungen in Gruppen und Familie

Nutzen Sie die Familienfreigabe in macOS, können Sie auch Erinnerungen mit Familienmitgliedern austauschen und bei neuen Erinnerungen auch Familienmitglieder hinzufügen. Diese werden zum entsprechenden Zeitpunkt von der Erinnerungen-App in macOS oder iOS informiert. Wie Sie die Familienfreigabe einrichten lesen Sie im Beitrag „ Familienfreigabe: So nutzen Sie iCloud-Speicher gemeinsam “.

Sie können die Erinnerungen-Liste der Familie über das Kontextmenü in der Erinnerungen-App umbenennen. Sobald der neue Name eingegeben wurde, erscheint er nach der Synchronisierung auf allen Geräten der Familienmitglieder, die an der Familienfreigabe teilnehmen.

In der Familie und Gruppe mit Erinnerungen arbeiten.
Vergrößern In der Familie und Gruppe mit Erinnerungen arbeiten.

05 Erinnerungen mit Windows-PCs teilen

Um Erinnerungen mit Windows-PCs zu teilen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder installieren Sie iCloud für Windows und richten die Synchronisierung mit Outlook ein, oder Sie nutzen den Webbrowser. Wer vor allem viel mit Erinnerungen arbeitet, wird schnell feststellen, dass die Synchronisierung mit Outlook zwar generell funktioniert, aber nicht sehr effektiv ist. Es kann häufiger passieren, das Erinnerungen nicht korrekt synchronisiert werden, oder Outlook die Einstellungen von Erinnerungen überschreibt, auch wenn die Einstellungen in Outlook älter sind. Das gilt vor allem, wenn Sie Konten aus Exchange oder Office 365 nutzen. Nutzen Sie dagegen die Aufgaben in iCloud, funktioniert die Synchronisierung, aber die Erinnerungen werden nicht optimal in die Outlook-Aufgaben integriert. Das äußert sich vor allem in Fehlern bei der Bearbeitung von iCloud-Erinnerungen in Outlook.

Erinnerungen lassen sich auf Windows-PCs auch mit Outlook synchronisieren.
Vergrößern Erinnerungen lassen sich auf Windows-PCs auch mit Outlook synchronisieren.

06 Erinnerungen im Webbrowser nutzen

Erinnerungen können Sie  in Windows auch über einen Webbrowser nutzen. Das funktioniert natürlich auch in macOS und anderen Betriebssystemen, zum Beispiel Linux. Speichern Sie den Browser bei der Anmeldung, öffnen sich die Erinnerungen direkt im Browser , ohne eine weitere Anmeldung.

Erinnerungen können auch im Webbrowser genutzt werden.
Vergrößern Erinnerungen können auch im Webbrowser genutzt werden.

07 Erinnerungen auf dem iPhone und iPad nutzen – Benachrichtigungen einstellen

Erinnerungen sind natürlich auch auf dem iPhone und iPad relevant. Für den Abgleich Ihrer Erinnerungen müssen Sie  lediglich die gleiche Apple ID, die sie unter macOS und/oder Windows nutzen, auf dem iPhone und iPad aktiviert haben. Das sollte aber normalerweise der Fall sein. Wichtig ist an dieser Stelle, dass Sie auch hier über „Einstellungen > Mitteilungen > Erinnerungen“ festlegen, wie Benachrichtigungen angezeigt werden.

Einstellen der Benachrichtigungen für Erinnerungen in iOS.
Vergrößern Einstellen der Benachrichtigungen für Erinnerungen in iOS.

08 Standard-Liste und zu synchronisierende Aufgaben festlegen

Auf iPhone und iPad legen Sie über „Einstellungen > Erinnerungen“ fest, welches Konto standardmäßig verwendet werden soll, und in welchem Zeitraum das iOS-Gerät die Erinnerungen synchronisieren soll. Über „Passwörter & Accounts“ legen Sie wiederum für die einzelnen Accounts fest, ob Erinnerungen zum iPhone/iPad synchronisiert werden sollten.

Festlegen der zu synchronisierenden Daten mit dem iPhone.
Vergrößern Festlegen der zu synchronisierenden Daten mit dem iPhone.

09 Kontextmenü von Aufgaben nutzen

Klicken Sie eine Aufgabe in der Erinnerungs-App mit der rechten Maustaste an, können Sie die Aufgabe als erledigt markieren, die Aufgaben löschen oder Einstellungen ändern. Auch das Verschieben der Aufgabe zu einem anderen Zeitpunkt ist möglich sowie das Anpassen der Priorität von Erinnerungen.

10 Erinnerungen wiederherstellen

Vor allem wenn Erinnerungen zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden, kann es schnell passieren, dass diese auf einem Gerät gelöscht werden. Da iCloud anschließend die Löschung synchronisiert, verschwinden die Erinnerungen auch auf den anderen Geräten ( nicht aber die Mitteilungen über bereits erledigte Erinnerungen, Anm. d. Red. ) Sie können die Erinnerungen aber auf der Webseite von iCloud.com über den Menüpunkt „Einstellungen > Erweitert > Kalender und Erinnerungen wiederherstellen“ zurück holen .

Erinnerungen lassen sich wiederherstellen.
Vergrößern Erinnerungen lassen sich wiederherstellen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2394403