2308760

Erste Fotos vom neuen iMac Pro

30.10.2017 | 11:01 Uhr |

Bei der Vorstellung von Final Cut Pro X gab es auch einige Infos zum kommenden iMac Pro.

Bei dem kommenden iMac Pro hat Apple nicht zuletzt Final Cut Pro-Nutzer im Blick: Bei der der Vorstellung des neuen Final Cut Pro X 10.4 während der FCPX Creative Summit war deshalb auch ein iMac Pro zu sehen und konnte seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Von den Teilnehmern wurde auf Twitter eine ganze Serie von Fotos der bislang noch kaum zu sehenden Workstation veröffentlicht.

Für Final Cut Pro-Nutzer bietet der iMac Pro hohe Leistung: Erstmals kann man laut Bericht der Seite fcp.co mit der neuen Workstation und der neuen Final Cut Pro-Version natives (ohne Rendern) Videomaterial einer RED-Kamera mit 4K-Auflösung abspielen – inklusive Farbkorrektur und Titeln. Sogar das Abspielen von 8K-Material wird unterstützt, wenn der Codec ProRes 4444 zum Einsatz kommt. Beim iMac Pro setzt Apple auf Workstation CPUs der Xeon-Baureihe und leistungsfähige Grafikkarten vom Typ AMD Vega. Der Preis startet bei 5000 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2308760