2351878

Erster Monat des iCloud-Abos jetzt kostenlos

25.05.2018 | 16:22 Uhr |

Apple will anscheinend den nicht zahlenden Nutzern den Einstieg ins iCloud-Abo schmackhafter machen.

Bislang leider in den USA bewirbt Apple sein iCloud-Abo von 50, 200 GB und 2 TB mit einem kostenlosen Monat. Diese Einstellung haben die US-amerikanischen Nutzer erst vor kurzem entdeckt . In den Einstellungen zu dem iCloud-Konto sieht man nun einen kleinen Hinweis bei den entsprechenden Abos, dass der erste Monat gratis ist. Diese Option ist offenbar nur in den USA freigeschaltet, bei unserem Redaktions-iPhone sind die Hinweise nicht sichtbar, nur bei 200 GB und 2 TB wird hingewiesen, dass man diesen iCloud-Speicher mit der Familie teilen kann, was eigentlich seit iOS 11 der Fall ist.

Zehn schnelle Tipps für iCloud-Nutzer

Apple beginnt offenbar, seine Abo-Dienste immer mehr ins Licht zu rücken. So gab es schon vor kurzem Berichte, dass Apple Music den nicht zahlenden Nutzern eine Erinnerung schickt , mit einem weiteren kostenlosen Monat dem Streaming-Dienst noch eine Chance zu geben. Andererseits hat Tim Cook auf der vergangenen Bilanzkonferenz bestätigt, dass Apple mit den Abo-Diensten wie iCloud ein Rekord-Quartal verzeichnete: Über neun Milliarden habe man damit umgesetzt, zwei Milliarden mehr als noch im Vorjahr. Man habe momentan rund 270 Millionen zahlende Abonnenten. Kurzum: Die Abo-Dienste sind für Apple ein immer wachsender Zweig und eine Art Lebensversicherung. Ein Nutzer kauft sich vielleicht alle zwei Jahre ein iPhone, die Zahlungen für iCloud-Abos oder Apple Music fließen jeden Monat. In einem übersättigten Smartphone-Markt werden diese Umsatzquellen dazu immer wichtiger. Somit ist es kein Wunder, dass Apple seinen Cloud-Speicher etwas mehr in den Fokus rückt und bewirbt.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2351878