2361167

Erstes Macbook Pro Retina nun obsolet

06.07.2018 | 13:51 Uhr | Halyna Kubiv

Als Apple das Retina-Display auf den Mac brachte, hatte dieser auch einen Verlust zu beklagen: Das optische Laufwerk fehlt seither.

Mitte Juni 2012 wurde das erste Macbook Pro mit dem Retina-Display vorgestellt . Die Retina-Macbooks werden seither ohne optisches Laufwerk ausgeliefert, damals ein mutiger Schritt. Nun ist der erste portable Mac mit dem hochaufl├Âsenden Display auf die Obsolet-Liste von Apple gerutscht. Dies bedeutet, Apple und dessen zertifizierte Service-Diensleister sind nicht mehr verpflichtet, Ersatzteile f├╝r das Macbook Pro zu f├╝hren. Die Hardware-Reparatur wird wohl aber nach wie vor bei den Drittanbietern m├Âglich sein.

Es ist jedoch bezeichnend, dass der Vorg├Ąnger des Retina-Macbooks, 2012┬á ein paar Monate fr├╝her vorgestellt, sich nicht auf der Liste befindet. Schlie├člich hat Apple das letzte Non-Retina Macbook vier Jahre lang offiziell verkauft. Dies war die letzte M├Âglichkeit, ein Macbook mit dem Superdrive zu haben.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2361167