2304787

Feral Interactive bringt "Dirt Rally" auf den Mac

11.10.2017 | 09:53 Uhr |

Noch in diesem Jahr soll will Feral die ”schmutzige” Rally-Simulation querfeldein von Codemasters für macOS bringen.

Diesmal sind Linux-Nutzer besser dran – für das alternative Betriebssystem gibt es "Dirt Rally" nämlich schon. Doch allzu lange kann es für Mac-Fans auch nicht mehr dauern, denn noch in diesem Jahr will Feral Interactive die Rennsimulation für Apple-Rechner freigeben. Und die können sich der Beschreibung nach auf was gefasst machen. Denn nicht weniger als ”das wirklichkeitstreueste Rennspiel” soll "Dirt Rally" sein. Mit der Simulation aus der Rennspielschmiede "Codemasters" heißt es zum Motto ”Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" mit Konzentrationsvermögen und Fingerspitzengefühl im Offroad-Rennen Erfolg zu haben. ”Schnall dich also an und rase über die gefährlichsten Rennstrecken der Welt, von den tropfnassen Kieferwäldern in Wales bis zu den geschotterten Berghängen in Griechenland”, heißt es in der Spielbeschreibung auf der Mini-Website .

Dabei soll der Schwierigkeitsgrad stetig steigen, man verdient sich Punkte und rüstet seinen ”Schlitten” auf. So kann man seinen Wagen tunen, indem man alles von der Bremskraftverteilung bis zur Getriebeübersetzung so präzise einstellt, dass es optimal zur Rennstrecke, dem Wetter und zum persönlichen Fahrstil passt, versprechen die Entwickler.

Diverse Spiele-Modi werden ebenfalls beschrieben. Insgesamt soll es mehr als 70 Austragungsorte geben, darunter auch Baumholder in Deutschland. Ein Video   stimmt virtuelle Rallye-Fans schon mal ein.

Die Systemvoraussetzungen sind noch nicht bekannt, dafür, was das Spiel kosten soll: 50 Euro von der Website des Anbieters oder im Mac App Store.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2304787