2252605

Filme bei iTunes leihen: Darauf sollten Sie achten

14.02.2017 | 09:45 Uhr |

Bei bestimmten Filmen weiß man sofort: Den schaut man sich nur einmal an. Da erscheint die Verleih-Option bei iTunes als eine attraktive Gelegenheit, einmalig und kostengĂŒnstig an Filme zu gelangen. Um sich jedoch im Nachhinein eine Menge Arbeit zu ersparen, sollten Sie vor dem Ausleihen bestimmte Aspekte beachten.

Beim Durchstöbern der neuesten Top-Filme im iTunes Store ist mir ein aktueller Film mit Breaking-Bad-Darsteller Bryan Cranston ins Auge gefallen: The Infiltrator . Mein Interesse war geweckt, ich sah mir den Trailer an - und schon wanderte die Maus auf den „Kaufen“-Button. Allerdings hatte ich noch etwas Restguthaben von einem alten iTunes-Gutschein ĂŒbrig, sodass ich mich entschied, den Film nicht zu kaufen, sondern nur auszuleihen .

Sobald man einen Film leihen möchte, erscheint ein Hinweis von Apple, dass man nach dem Ausleihen 30 Tage Zeit hat, um sich den Film anzusehen. Sobald man mit dem Anschauen begonnen hat, kann man den Film ĂŒberall auf der Welt innerhalb von 48 Stunden so oft ansehen wie man möchte. Nur nicht in den USA. Den Amerikanern wird dafĂŒr lediglich ein Zeitraum von 24 Stunden gewĂ€hrt. Aber vielleicht unterzeichnet PrĂ€sident Trump demnĂ€chst noch schnell ein Dekret, welches das Ganze Ă€ndert. Ganz nach dem Motto: America first!

Aber zurĂŒck zum Thema.

Ausgeliehen habe ich den Film ĂŒber meinen iMac, auf dem ich hauptsĂ€chlich Arbeiten fĂŒr die Uni erledige. Den eigentlichen Film wollte ich jedoch auf meinem iPad gucken. Allerdings wurde mir der Film nur in der Mediathek auf dem iMac angezeigt, nicht jedoch auf dem iPad. Das wunderte mich, denn schließlich funktioniert genau das auch bei gekauften Filmen. 

Via Kabelverbindung synchronisieren

Bei geliehenen Filmen macht Apple das Ganze etwas komplizierter. Um den Filmgenuss auf allen GerÀten zu ermöglichen, muss man folgendes beachten:

Wenn Sie einen Film auf Ihrem Mac ausgeliehen haben, ihn aber auf einem anderen GerĂ€t (wie beispielsweise in meinem Fall auf einem iPad) sehen möchten, verbinden Sie die GerĂ€te miteinander. Anschließend synchronisieren Sie sie via USB. Sobald Sie einen ausgeliehenen Film vom Mac auf ein anderes GerĂ€t ĂŒbertragen haben, wird dieser aber nicht mehr in der iTunes-Mediathek des Computers angezeigt. Ohne USB-Verbindung geht es ebenfalls: Man muss den ausgeliehenen Film auf dem einen GerĂ€t löschen und anschließend den gleichen Film aus der Mediathek auf dem anderen GerĂ€t herunterladen.  Sollten Sie  einen Film auf dem Apple TV ausgeliehen haben, können Sie diesen zwar nicht gleichzeitig, aber immerhin auch auf anderen Apple TVs ansehen.

Fazit

Sobald Sie einen Film ausleihen möchten, machen Sie sich vorher Gedanken darĂŒber, auf welchem GerĂ€t Sie den Film letztendlich am wahrscheinlichsten ansehen möchten. Denn je nach dem, von welchem GerĂ€t aus Sie den Film ausleihen, ist dies im Nachhinein nur bedingt Ă€nderbar. Und wenn doch, dann ist das mit Arbeit verbunden - und das wollte man sich durch die bequeme Ausleih-Funktion ja eigentlich ersparen.

Macwelt Marktplatz

2252605