2364003

FritzOS 7: Zweiter Release Candidate für Fritzbox 7590, 7580

19.07.2018 | 09:27 Uhr |

Vor der Fertigstellung von FritzOS 7 haben die Entwickler noch eine neue Labor-Version für die Fritzbox 7590 und 7580 bereitgestellt. Behoben wird ein Bug.

Anfang der Woche hatte AVM den beitrag_id link 2363519 ersten Release-Kandidaten von FritzOS 7 zum Testen freigegeben und damit den Endspurt zur Veröffentlichung der finalen Version eingeläutet. Kurz vorher muss aber nochmal nachgebessert werden. Für Fritzbox 7590 und Fritzbox 7580 url link https://avm.de/fritz-labor/fritz-labor-fuer-fritzbox-7490-7590-und-7580/uebersicht/ stehen neue Labor-Versionen _blank bereit. Dazu heißt es seitens der Entwickler: " Für die Fritzbox 7590 und 7580 haben wir jetzt noch eine kleine eher kosmetische Änderung vorgenommen und die teilweise fehlerhafte Generierung des QR-Codes für das WLAN Gastnetz behoben. Somit steht nun quasi ein RC2 zum Download bereit."

Ein konkretes Datum für die Veröffentlichung der finalen Version von FritzOS 7 will AVM noch nicht verraten. In einem Tweet heißt es nur, dass die Veröffentlichung "bald" erfolge, vorausgesetzt es komme nichts mehr dazwischen.

Die neue Labor für Fritzbox 7590 trägt die Versionsnummer 06.98-59298. Bei der Variante für Fritzbox 7580 lautet die Versionsnummer 6.98-59296. Auf der Download-Seite finden Sie ausführliche Informationen zur Installation der Vorabversionen. AVM weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine Beta-Version handelt, deren Installation zu Problemen führen könne. Ein Support wird nicht gewährt, ebenso auch keine Haftung für etwaige Schäden nach Verwendung der Vorabversion.

Die wichtigsten Neuerungen von FritzOS 7 im Überblick:

* Neues für den Fritz-Hotspot 
* Weniger Wartezeit bei der Belegung von WLAN-Kanälen >48 im 5 GHz-Band ("Zero Wait DFS") 
* Myfritz-Internetzugriff auf Fritzbox nun ohne Sicherheitshinweise im Browser 
* Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystem gesteigert 
* Unterstützung des Hersteller-übergreifenden Standards für Smart Home Geräte DECT-ULE/HAN-FUN 
* Mehr Komfort bei Einstellungen im Smart Home 
* Neue Funktionen für Fritzfon-Geräte 
* Zeitschaltung für Rufumleitungen: einmal einrichten – immer erreichbar 
* Rufnummern auf weitere Fritzbox im Heimnetz übertragen 
* Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom 
* Option zur Prüfung und ggf. Behebung erkannter Störeinflüsse von Powerline auf VDSL

Einen vollständigen Überblick finden Sie hier bei AVM.


Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2364003