2302913

Geekbench-Gründer: iPhone übertrifft alle Android-Smartphones um Längen

02.10.2017 | 14:16 Uhr | Halyna Kubiv

Die ersten Geekbench-Ergebnisse des neuen iPhones haben selbst die Technik-Experten erstaunt. John Poole, der Gründer von Primate Labs, hat ein paar Gedanken dazu.

Als erste Geekbench-Ergebnisse des neuen Chips im iPhone 8 und demnächst im iPhone X eingetrudelt sind, haben sich nicht wenige die Augen gerieben: Das neue Smartphone mit dem A11 Bionic Prozessor hat selbst die neuesten Macbook Pro aus dem Jahr 2017 überholt. Noch gravierender war der Unterschied zu der direkten Konkurrenz bei Samsung & Co.: Laut Tom's Guide war das Flaggschiff von Samsung auf der Basis von Snapdragon 835 rund 54 Prozent langsamer beim Multicore-Vergleich. Ähnliche Ergebnisse lieferten auch der  Grafik-Test 3D-Mark und ein Geschwindigkeitstest beim 4K-Video-Bearbeitung.

Der Entwickler von Geekbench John Poole sieht dabei ein Problem: "Was ich nicht verstehe, warum die Performance der Android-Smartphones derzeit stagniert. Wir sehen keine gewaltigen Sprünge mehr ( wie wohl beim iPhone 8 – Anm. der Redaktion ). Ich verstehe nicht, was dort gerade passiert."

Die gesteigerte Leistung eines iPhones beruht laut Poole aber nicht nur auf bloßen Zahlen und ist auf gar keinen Fall zu viel: "Wir sind an dem Punkt angekommen, wobei wir eine Leistung des vollwertigen Rechners in unserer Hosentasche herumtragen. Es gibt dafür keine andere Interpretation. Ich hätte mit meinem ersten iPhone im Traum nicht versucht, ein Video zu bearbeiten. Ich hätte gedacht, das wäre verrückt."

Poole relativiert etwas auch den Vergleich mit einem Macbook Pro: Während die Notebooks und Desktop-Rechner die Höchstleistung während einer längeren Zeit erbringen können, sind die Leistungssprünge eines iPhones auf eine kürzere Zeit ausgelegt, das Temperatur-Management der beiden Geräteklassen sei zu unterschiedlich. Aber schon jetzt bringt der A11 Bionic Prozessor neue Möglichkeiten: "Ich glaube, es gibt jede Menge coole Sachen, die wir mit unserem Smartphone in der Zukunft machen und die wir uns jetzt noch nicht vorstellen können", so Poole. Laut Geekbench-Macher sind das vor allem die Anwendungen mit maschinellem Lernen, AR und VR. Der Vorsprung des iOS vor dem Android-System hat sich plötzlich wieder vergrößert, wenn man schon mehrere hundert Euro in ein Smartphone investiert, will man etwas Zukunftssicheres haben. Diese Sicherheit bietet demnach nur das iPhone.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Macwelt Marktplatz

2302913