2351122

Gemini Photos: iOS-App löscht mißlungene Fotos

23.05.2018 | 09:28 Uhr |

Die App von MacPaw erkennt unscharfe und mehrfache Fotos eines Motivs und kann diese unnötigen Aufnahmen löschen.

Als guter Fotograf macht man von einem Motiv oft mehrere Aufnahmen, beispielsweise mit unterschiedlichen Perspektiven. Später müllen dann allerdings diese Mehrfach-Aufnahmen den iPhone-Speicher voll. Gemini Photos kann beim späteren Aufräumen sehr hilfreich sein, die iOS-App erkennt nämlich ähnliche Fotos und listet sie in einer Übersicht auf. Nach dem ersten App-Start startet das Tool dazu eine wenige Minuten lange Analyse und listet dann alle Foto-Sessions, unscharfe Fotos und Bildschirmfoto in einer Foto-Übersicht auf.

Über eine Bildanalyse versucht das Tool dabei, aus mehreren Fotos eines Motivs die gelungenste Aufnahme zu erkennen – etwa die Aufnahme mit Gesichtern, Porträts mit Lächen und geöffneten Augen und Fotos mit hoher Bildschärfe. Zusätzlich werden auch Favoriten oder eine Bildbearbeitung berücksichtigt. Mit einem Klick kann man dann die anderen Varianten löschen, wir empfehlen aber trotzdem einen Blick auf die anderen Versionen. Eine Änderung der Auswahl ist problemlos möglich.

Nach unserem ersten Eindruck gelingt diese Priorisierung dem Tool aus Kyiv recht gut. Was uns allerdings negativ auffiel: Hat man eingestellt, dass bei HDR-Fotos die Standard-Aufnahme gespeichert wird, wählt das Tool sehr oft die Nicht-HDR-Version – auch wenn die HDR-Aufnahme gelungen ist. Nach unserer Vermutung liegt dies an der oft schlechteren Bildschärfe der HDR-Versionen.

Das Tool bietet aber noch weitere Aufräumaktionen: Zusätzlich kann die Software alle unscharfen Fotos gesondert auflisten und löschen, was gut funktioniert. Allerdings fand das Tool in unserem Archiv mit mehreren tausend Fotos gerade einmal fünf unscharfe Aufnahmen. Für das Aufräumen der Foto-Sammlung bietet das Tool noch weitere Optionen, so kann man alle Fotos von Texten und Bildschirmfotos auf einmal löschen. Diese werden aber nicht bewertet, das Tool löscht einfach alle Screenshots.

Verfügbar ist das Tool als Abo oder gegen eine einmalige Zahlung von 15 US-Dollar. Als Abo kostet die App zwei Euro im Monat oder 12 Euro im Jahr, ein dreitägiger Test ist ebenfalls möglich. Gedacht ist die App für das iPhone. Auf dem iPad ist die App zwar nutzbar, allerdings nur im Kompatibilitätsmodus.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2351122