2316423

Google zieht Youtube von Fire TV ab - Friedensangebot von Amazon

15.12.2017 | 10:04 Uhr |

Amazon bemüht sich um Deeskalation und stellt Apple TV und Google Chromecast wieder in sein Angebot ein.

Update vom 15.12.: Amazon reagiert mit einem Friedensangebot an Google und auch Apple. Wie das Unternehmen gestern ankündigte , werde es wieder insgesamt fünf verschiedene Modelle von Apple TV und Google Chromecast anbieten. Konkret sind das das Apple TV, zwei Versionen des Apple TV 4K, Googel Chromecast und Google Chromecast Ultra. Noch sind die Geräte nicht bei Amazon gelistet, das soll aber in Kürze der Fall sein. Vor allem mit Google hatte sich der Streit zuletzt verschärft, während Amazon immer mehr dessen Kerngeschäft der Onlinewerbung für sich entdeckte, wagte Google Vorstöße in Richtung E-Commerce und brachte einen zu den Echoes konkurrierenden Smartspeaker heraus. Das Verhältnis zu Apple hatte Amazon zuletzt geklärt, nach längeren Verhandlungen ist nun auch  Amazon Prime Video als App auf dem Gerät vertreten – wobei Apples Antwort auf die Echo-Geräte gewissermaßen vor der Tür steht. Wir sind nicht nur gespannt, wann es den HomePod zu kaufen gibt, sondern auch, wo. Google könnte angesichts der Deeskalation nun wieder seine Entscheidung überdenken, Youtube von Amazons Fire-TV-Geräten zu entfernen, das bleibt aber ebenso abzuwarten.

Original vom 6.12.: Googles Muttercompany Alphabet zieht Youtube von Amazons Plattformen zurück. Ab dem kommenden Montag werde man den Videodienst auf dem neuen Echo Show nicht mehr verwenden können, auf Fire-TV-Geräten wird die Sperre ab dem 1. Januar gelten. Grund dafür ist ein Streit mit dem Handelszweig des Konzerns, Geräte wie der Speaker Google Home oder die Nest-Kameras und -Alarmsysteme sind bei Amazon nicht mehr zu kaufen. Auch der Chrome Cast nicht und umgekehrt ist Prime Video nicht nativ auf den Cast-Geräten vorhanden.

In einer ersten Reaktion hatte Google die Youtube-App zurückgezogen, Amazon seine Nutzer auf die Website verwiesen. Gegenüber ZDnet bedauerte eine Alphabet-Sprecherin , dass man mit Amazon nicht zu einer Einigung gekommen sei. Prime Video ist übrigens auch noch nicht auf dem Apple TV angekommen, im Sommer und Herbst hatte es noch bei Apple geheißen, dieses werde im Verlauf des Jahres geschehen. Laut Spekulationen um eine versehentlich vorzeitig geschaltete Anzeige könnte das aber schon in dieser Woche passieren. So würde das Apple TV zum lachenden Dritten, das sowohl eine native Youtube- als auch eine Prime-Video-App zu bieten hat. Von Diensten wie Netflix und allen anderen gar nicht erst zu reden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2316423