2306214

High Sierra zickt und 10.12 soll zurück? Der App Store hilft da wenig.

18.10.2017 | 08:59 Uhr |

Der Installer für den High Sierra-Vorgänger ist nicht mehr im App Store verfügbar, die Rückkehr zu Sierra ist deshalb erschwert.

Nicht jeder ist von High Sierra begeistert, nach ersten Tests will so mancher wieder zurück zum vorigen System Sierra. Bemerkt man doch oft erst nach Installation  Kompatibilitätsprobleme mit wichtigen Programmen, etwa alten Versionen der Creative Suite oder der Audio-Workstation. Da gibt es allerdings ein Problem: Der Installer für Apples Betriebssystem Sierra oder OS X 10.12 ist  seit Erscheinen von High Sierra nicht mehr im App Store verfügbar. Sucht man im Programm App Store in der Liste seiner Einkäufe nach der Installationsdatei, findet man als langjähriger Mac-Nutzer zwar noch El Capitan und Maverick, nicht jedoch den High-Sierra-Vorläufer. Auch über die Recovery-Partition kann man dies nicht beheben. Offenbar wird Sierra von Apple nach Erscheinen von High Sierra für entbehrlich gehalten, für ältere Rechner gibt es ja mehrere ältere Systeme.

Findet man auf einem anderen Rechner noch eine Installationsdatei in App-Form, kann man diese leider nicht für Macs von Freunden oder Kollegen nutzen, da die App mit der AppleID des Nutzers verknüpft ist. Man hat dann nur zwei Möglichkeiten: Die Wiederherstellung des alten Systems mit Time Machine, oder die Nutzung eines zuvor erstellten Installations-USB-Sticks. Wie man diesen erstellt, zeigen wir hier . Bei der Wiederherstellung mit Time Machine muss man außerdem darauf achten, seit der Installation erstellte Dokumente zu sichern.

Wurde der Mac mit Sierra ausgeliefert, gibt es einen noch einfacheren Weg: Bootet man mit dem Tastenbefehl „Shift+Option+Command+R“ in den Wiederherstellungsmodus, wird auf Wunsch das beim Geräte vorinstallierte System installiert – bei einem Macbook Pro 2016 war beispielsweise Sierra vorinstalliert.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2306214