2289405

Homepod-Firmware liefert neue Infos zum Apple-Speaker

31.07.2017 | 11:41 Uhr |

Die jetzt von Apple veröffentlichte Firmware des HomePod liefert mehr Informationen zu Apple kommenden Smart-Speaker.

Am 28.7 hatte Apple auf seinen Servern ein neues iOS-Update veröffentlicht, das einigen Entwicklern sofort auffiel: Die 2,1 große Datei iOS 9.9.11.0.2 OTA für ein sogenanntes „Audio Accessory“ war nämlich offensichtlich die Firmware des Homepod und wurde sofort von Entwicklern heruntergeladen und analysiert.

Das Betriebssystem des „AudioAccesory1,1“ ist ein komplettes iOS-System, wenn auch mit kleinen Unterschieden. Grundlage des Systems bildet laut dem Entwickler Steven Troughton-Smith die Shell-App SoundBoard, welche die Aufgabe des SpringBoard übernimmt. Zu dem vom SoundBoard verwalteten Programmen gehören die zentralen Apps AirMusic, AirPodcasts und weitere Tools. Auffällig ist das Präfix „Air“ bei den Programmen, das bei anderen iOS-Versionen fehlt. Ob aber Entwickler zusätzlich Apps ergänzen können, ist zweifelhaft.

Der Aufbau ähnelt stark anderen iOS-Systemen.
Vergrößern Der Aufbau ähnelt stark anderen iOS-Systemen.
© Steven Troughton-Smith

Die Firmware liefert außerdem Hinweise auf die Bedienfunktionen. So steht bei der Benutzung bekanntlich Sprachsteuerung bzw. VoiceOver zur Verfügung. Widersprüchlich sind Hinweise auf eine steuerbare LED-Matrix. Beim Display auf der Oberseite des Lautsprechers ging man bisher davon aus, es handele sich nur um simple Buttons mit einer einzigen Funktion. Bisher ist ja aus den Präsentationen des Homepod nur bekannt, dass hier ein Siri-Button und Lauter- Leise-Symbole eingeblendet werden. Bei einem ansteuerbaren Display könnten hier aber auch andere Symbole und Informationen angezeigt werden.

Die Buttons haben übrigens einige kontextabhängige Zusatzfunktionen: Offenbar kann man damit auch Siri-Sessions, Alarme und Timer abbrechen. Spielt Musik, dienen sie als Lautstärkeregler, werden keine Inhalte abgespielt, kann man mit einem langen Drücken Siri aktivieren.

Die Firmware enthielt aber noch unerwartete weitere Informationen, etwa ein Symbol des iPhone 8 und Informationen über eine Infrarot-Gesichtserkennung. Weiteres zum iPhone 8

0 Kommentare zu diesem Artikel
2289405