2401802

Homepod und iPhone streamen einheitlich

15.01.2019 | 10:30 Uhr |

Aus der Sicht von Apple Music sind iPhone und Homepod ein Gerät und können nicht unabhängig voneinander streamen. Es gibt aber Ausnahmen.

Was bisher ohne Weiteres möglich war, hat Apple ohne Ankündigung geändert – die Gründe aber nachträglich erläutert. Wie zuerst einige Reddit-Nutzer berichten und bestätigen, kann man auf iPhone und Homepod keine unterschiedlichen Streams mehr spielen, es sei denn, man hat ein Familienabo von Apple Music. Mit einem Einzelabo stoppt aber die Wiedergabe auf dem Homepod, wenn man auf dem iPhone Musik streamt und umgekehrt.

Man muss sich im Haushalt also auf eine Musik einigen (hinsichtlich der sonst entstehenden Kakophonie vielleicht keine so schlechte Idee) – oder eben ein Familienabo von Apple Music bezahlen. Spielt man aber auf dem iPhone andere Musik als die im Apple-Music-Stream bezogene ab – etwa gekaufte Musik, die auf dem Gerät gespeichert ist –  kann man durchaus noch gleichzeitig auf dem Homepod streamen.

Laut AppleInsider haben Sprecher von Apple aber erklärt , das bisherige Verhalten des Homepod sei ein Fehler gewesen, von Anfang an sei beabsichtigt gewesen, dass man immer nur einen Stream pro Zeit aus Apple Music abspielen kann.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2401802