2274066

IBM stellt bisher leistungsfähigsten Quantenprozessor vor

17.05.2017 | 12:10 Uhr |

„We make it happen.“ Diesen Spruch nahm sich IBM als Leitbild. Mit der neusten Entwicklung wird das IT-Unternehmen diesem Spruch auf jeden Fall gerecht.

IBMs Entwicklungsplan für Quantencomputer hat einen gewaltigen Sprung bezüglich der Leistungsfähigkeit von Prozessoren gemacht. Wie engadget berichtet, teilt das Unternehmen mit, dass zwei der bisher leistungsfähigsten Quantencomputer erfolgreich gebaut und getestet wurden. Zum einen der aufs Business ausgelegte und sogenannte Quantum Experience Universal Computer und zum anderen ein Prototyp-Prozessor, der maßgeblich die Kerne aktueller IBM-Q-Systeme revolutionieren soll.
 
Bisher wurde das Projekt rund um die Quantum Experience von 5-Qubit-Prozessoren angetrieben, mit dem neuen Systemen stellte IBM eine Kapazität von 16 und 17 Quantum Bits vor.
 
Diese Plattform kann bereits jetzt Probleme lösen, die für klassische Computersysteme zu komplex sind. Im Umkehrschluss bedeutet das theoretisch, dass Probleme in Bereichen der Pharmaindustrie, der künstlichen Intelligenz, Financial Services oder in der Logistik gelöst werden können, von deren Existenz wir bisher noch gar nichts wussten.
 
Die Quantencomputer wurden in der Vergangenheit größtenteils für Recherchezwecke und Regierungsangelegenheiten genutzt, das 5 Qubit Quantum Experience System hat mehr als 300.000 Experimente innerhalb eines Jahres durchlaufen. Mit dem neu vorgestellten 16 Qubit Prozessor sind in Zukunft noch weitaus komplexere Berechnungen möglich.

Bereits im März kündigte das Unternehmen an , einen kommerziell verfügbaren, universell einsetzbaren Quantencomputer auf den Markt zu bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2274066