2361832

iCloud-Fotomediathek: So vermeiden Sie Datenverluste

11.07.2018 | 08:39 Uhr |

Unser Macworld-Kollege Glenn Fleishman beantwortet in seiner Kolumne Mac 911 allerlei Fragen zu Sorgen und Nöten mit dem Mac. Besonders viele Fragen erreichen ihn zu Fotos für macOS. Hier erklärt er, was man beim Aufräumen alles beachten muss.

Ich habe vielleicht schon einmal erwähnt, dass wir bei Mac 911 mehr Fragen zu Fotos für macOS erhalten als zu jedem anderen Thema. Eine Reihe von Fragen des Macworld-Lesers Pedro zeigt eine interessante Menge von möglichen Fallstricken, von denen ich einige bereits einzeln beantwortet habe, die es aber wert sind, sie gemeinsam zu betrachten.

Pedro hat ein kleines Laufwerk auf seinem Macbook Air, nur 128 GB, und so ringt er wie viele andere mit seiner gesamten Fotosammlung auf dem internen Laufwerk. Er hat die iCloud-Fotomediathek aktiv, aber der Platz auf dem Macbook Air ist bereits knapp. Er hat drei Fragen, die wir ihm gerne beantworten.

Synchronisieren, deaktivieren, löschen und dann synchronisieren: Pedro weiß, dass das Löschen eines Bildes vom Macbook Air es überall löscht, wenn die iCloud-Fotomediathek aktiv ist, woran ich die Leser auch immer wieder erinnert habe. Das ist wichtig zu wissen. Doch er fragt sich, welche Folgen dieses Szenario hat:

  1.     Mit aktivierter iCloud-Fotomediathek stellt er sicher, dass alle seine Medien hochgeladen werden.

  2.     Er deaktiviert die iCloud-Fotomediathek.

  3.     Er löscht Bilder aus der Bibliothek auf seinem Mac.

  4.     Er aktiviert die iCloud-Fotomediathek wieder.

Seine Frage ist, ob die neue Synchronisation zwischen seinem Mac und der iCloud Bilder löschen wird. Die Antwort: Nein . Löschungen werden nicht synchronisiert, wenn die iCloud-Fotobibliothek deaktiviert ist.

Im Allgemeinen bedeutet dies: Bilder, die ich auf dem iPhone hinzufüge, und solche auf dem iPad kommen in die  gleiche Mediathek und es werden keine getrennten Mediatheken für iPhone und iPad gepflegt.

Werden bei der Optimierung hochauflösende Fotos gelöscht? Seine zweite Frage betrifft die Verwendung von "Mac-Speicher optimieren" in den Einstellungen von Fotos. "Wenn mein Macbook keinen Platz mehr hat, werden hochauflösende Fotos gelöscht. Habe ich sie noch in der iCloud verfügbar", fragt er. Eine weitere einfache Antwort: Ja .

Wählen Sie "Mac-Speicher optimieren" und hochauflösende Versionen werden automatisch bereinigt, wenn Speicherplatz benötigt wird.
Vergrößern Wählen Sie "Mac-Speicher optimieren" und hochauflösende Versionen werden automatisch bereinigt, wenn Speicherplatz benötigt wird.

Ihr iCloud-Konto verwaltet immer eine hochauflösende Version aller Bilder und Videos, die Sie zunächst über Ihr iOS-Gerät oder Fotos für macOS synchronisieren. Mit der Einstellung "Mac-Speicher optimieren" wird auf Ihrer Festplatte nur die hochauflösende Version des Fotos oder Videos gelöscht und ein Thumbnail wird nach dem Hochladen in die iCloud beibehalten.

Nun, ich denke, es ist riskant, nur eine einzige Kopie vorzuhalten. Ich habe einen iMac, ein Macbook, ein iPhone und ein iPad, die alle auf dasselbe Konto synchronisiert sind. Auf meinem iMac behalte ich Vollauflösungsversionen aller Medien in der iCloud-Fotobibliothek, da ich sonst kein eigenes Voll-Backup hätte.

Können man die Mediathek auf einem externen Laufwerk speichern? Schließlich fragt sich Pedro, wie man ein externes Laufwerk für seine Fotobibliothek verwendet und wie das mit der Synchronisation mit der iCloud-Fotomediathek funktioniert. Es ist sehr einfach, die Bibliothek zu kopieren und sie dann als Ihre Systemfotobibliothek einzurichten, wie etwa hier beschrieben . Die iCloud Fotomediathek kann nur von der Bibliothek synchronisiert werden, die Sie als Ihre Systemfotobibliothek ausgewählt haben, aber diese Bibliothek kann auf jedem beliebigen Laufwerk gespeichert sein.

Aber ja, und natürlich müssen Sie sicherstellen, dass das Laufwerk jederzeit verfügbar und gemountet ist, wenn Sie auf seine Bibliothek zugreifen wollen. Apple kann nun mal nicht mit iCloud aus mehreren Fotobibliotheken synchronisieren. Ich würde hoffen, dass das Unternehmen mehr Flexibilität bei der Markierung mehrerer Bibliotheken in Betracht ziehen würde, einschließlich solcher, die manchmal offline sind. Für Apple fallen keine zusätzlichen Kosten an, da Benutzer für zusätzlichen iCloud-Speicher zahlen müssen, wenn sie mehr Fotos und Medien damit synchronisieren.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2361832