2282660

Instagram auf dem Mac nutzen

22.08.2018 | 13:30 Uhr | Markus Schelhorn

Mit einem Trick kann man Instagram ganz leicht auf dem Mac nutzen. Wir zeigen, wie das geht - und drei Alternativen

Eigentlich ist Instagram nur für Smartphones gedacht: Auf dem iPhone beziehungsweise einem Android-Smartphone nimmt man Fotos auf, kann diese bearbeiten, einen Text samt Hashtags zufügen und direkt posten. Wer allerdings lieber die Fotos auf seinem Mac über Instagram posten möchte, der schaut mit dem Ofenrohr ins Gebirge. Denn eine offizielle App für das macOS gibt es ebenso wenig wie für Windows. Und über den Webbrowser kann man lediglich Bilder betrachten, aber kleine eigenen posten.

Instagram mit Safari auf dem Mac nutzen

Mit einem kleinen Trick klappt das allerdings mit dem Safari-Browser doch sehr gut. Denn Safari kann dem Server vorgaukeln, ein iPhone statt ein ausgewachsener Mac-Rechner zu sein. Die Webseite von Instagram lädt dann in der mobilen Version und gibt zumindest die Funktion zum Posten von Fotos preis, die ansonsten auf dem Mac eigentlich verborgen sein sollten. Die Bearbeitungsmöglichkeiten stehen einem nicht zu Verfügung und das direkte Posten zu einem anderen Instagram-Benutzer ist leider nicht möglich

Und so gehen Sie vor:

1. Öffnen Sie die Einstellungen von Safari. Markieren Sie unter „Erweitert“ die Checkbox zu „Menü „Entwickler“ in der Menüleiste anzeigen“

2. Öffnen Sie www.instagram.com und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.

3. Wählen Sie im Safari-Menü „Entwickler > User Agent > Safari – iOS 11 – iPhone“

Jetzt können Sie über das Kamera-Symbol unten im Instagram-Fenster Bilder posten.

Der gleiche Trick funktioniert übrigens mit anderen Browsern: In den Entwickler-Einstellungen von Firefox, Opera, etc. lässt sich ein anderer User Agent auswählen, die von uns gesuchte Option ist immer mit "iPhone" bezeichnet.

Programme für Instagram

Der Trick über den Safari-Browser hat den Nachteil, dass Sie nicht alle Funktionen von Instagram nutzen können. Wir stellen drei Alternativen vor:

Gramblr: Diese Anwendung bedienen Sie über den Browser auf Ihrem Mac. Die Funktionen sind vielfältig: Sie können Fotos und Videos kostenlos hochladen. Fotos kann man zudem bearbeiten und so unter anderem mit Rahmen, Farbeffekten oder einem Unschärfe-Effekt (Tilt-Shift) versehen. Ein Beitrag lässt sich sogar mit einem Zeitplan versehen und so später veröffentlichen. Dazu muss allerdings der Mac eingeschaltet bleiben. Die Entwickler verkaufen zudem auf Wunsch Likes. Alternativ können sie auch kostenlose Likes von anderen Gramblr-Usern einsammeln. Bei unserem Versuch mit einem zwei Tage alten Instagram-Account sammelten wir für ein Bild eines Gondolieres in Venedig innerhalb einer Stunde 87 Likes ein, andere Bilder erreichten bestenfalls einen niedrigen zweistelligen Wert.

Hier können Sie Gramblr herunterladen http://gramblr.com

Mit Gamblr können Sie über einen Webbrowser Fotos und Videos auf Instagram posten, sogar zeitversetzt. Als Extra lassen sich Likes kaufen beziehungsweise kostenlos von anderen Gramblr-Benutzern vergeben.
Vergrößern Mit Gamblr können Sie über einen Webbrowser Fotos und Videos auf Instagram posten, sogar zeitversetzt. Als Extra lassen sich Likes kaufen beziehungsweise kostenlos von anderen Gramblr-Benutzern vergeben.
© Markus Schelhorn

Deskgram: Diese kleine App ermöglicht es, Fotos und Videos recht unkompliziert auf Instagram zu laden. Sogar einige Farblooks lassen sich anwenden. Auch das Profil lässt sich ändern, allerdings müssen Sie ohne die schicken Smileys auskommen. Insgesamt wirkt die Anwendung etwas altbacken, aber sie funktioniert. Allerdings ist Foto- und Video-Upload nur der kostenpflichtigen Version vorbehalten, diese kostet rund 3 USD pro Monat.

Hier können Sie Deskgram herunterladen http://app.deskgram.com/download

Etwas altbacken, aber Deskgram macht, was es soll: Fotos und Videos auf Instagram laden.
Vergrößern Etwas altbacken, aber Deskgram macht, was es soll: Fotos und Videos auf Instagram laden.
© Markus Schelhorn

Flume In ganz modernen Look kommt Flume daher. Allerdings ist das Posten von Bildern und Videos nur mit der 10 US-Dollar teuren Pro-Version möglich. Dafür stehen Ihnen immerhin einige Filter und Korrekturwerkzeuge bereit. Sollten Sie intensiv Instagram vom Mac aus nutzen, dann könnte diese App für Sie interessant sein. Allerdings gibt es genügend kostenlose Alternativen.

Hier können Sie Flume herunterladen https://flumeapp.com

Flume ist schick und komfortabel. Doch für das posten von Fotos ud Videos auf Instagram braucht man die 10 US-Dollar teure Pro-Version.
Vergrößern Flume ist schick und komfortabel. Doch für das posten von Fotos ud Videos auf Instagram braucht man die 10 US-Dollar teure Pro-Version.
© Markus Schelhorn

Fazit Instagram mit den Mac nutzen

Für den gelegentlichen Upload von Fotos und Videos zu Instagram eignet sich die schnelle Lösung über Safari mit am besten. Alternativen sich dafür vor allem Gramblr und Deskgram, während Flume nur für Power-User interessant ist – oder für diejenigen, die für einen guten Komfort auch ein paar Dollar ausgeben.

 

 

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2282660