2356277

Intel beginnt mit Modem-Fertigung für künftige iPhones

15.06.2018 | 09:48 Uhr |

Intel hat mit der Produktion eines neuen Funkmodems begonnen. Der Hersteller macht daraus kein Geheimnis, dass der Chip für künftige iPhones bestimmt ist.

Intel hat nach Angaben der Vice President für Technologie Asha Keddy die Auslieferung des neuen Modemchips XMM 7560 begonnen. Erstmals baut der Hersteller damit ein Funkmodem, das auch den CDMA-Standard beherrscht und somit weltweit einsetzbar ist. Seit dem Jahr 2016 beliefert Intel auch Apple mit Funkchips, mit dem bis dato exklusiven Zulieferer Qualcomm hat sich der iPhone-Hersteller in einen Patentstreit verwickelt.

In einem längeren Interview gegenüber " Nikkei Asian Review " macht Keddy kein Geheimnis daraus, dass Intel die Wettbewerber im Bereich mobile Modems überholen will. Die bereits produzierten Chips XMM 7560 sind das erste Intel-Produkt aus dem mobilen Portfolio, das die Download-Geschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde erreichen. Der Hersteller hat ebenfalls die Produktion des aktuellen Chips wieder ins Haus geholt. Die Modems, die beispielsweise in den iPhones seit 2016 eingebaut sind, hat unter anderem von TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Co.) hergestellt. Bei Intel steht jedoch bereits der Nachfolger auf der Liste. Der nächste Chip XMM 8060 ist für 2019 geplant und wird nach Aussagen von Intel den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen. So ist es nicht auszuschließen, dass bereits die iPhones des Jahres 2019 5G-fähig sein werden. Intel will hier aufholen und zu einem führenden Zulieferer der mobilen Funkchips werden.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2356277