2388359

Invoiz bringt Buchhaltung auf Amazon

09.11.2018 | 09:48 Uhr |

Invoiz, ein Tochterunternehmen von Buhl, bietet seit kurzem seine Online-Buchhaltung auf Amazon an. Ein Überblick der Funktionen und der Alternativen.

An Kleinunternehmer und Selbstständige richtet sich die Online-Buchhaltung Invoiz ( www.invoiz.de ). Neben Rechnungen und Angebote erstellen sowie Mahnwesen bietet dieser Dienst beispielsweise eine Steuerlast-Schätzung. Aufträge lassen sich mithilfe der Zeiterfassungsfunktion nach Stunden- oder Tagessätzen abrechnen und relevante Daten per Knopfdruck für den Steuerberater exportieren. Integriert ist auch die Möglichkeit des Online-Bankings. Eine Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt ist allerdings nicht möglich, auch ist dies für die Zukunft nicht geplant.

Neu ist nun die Möglichkeit, Invoiz auch direkt über Amazon und dem neuen Amazon Business als Abo zu beziehen. Die Preise sind identisch mit dem normalen Angebot, auch der Leistungsumfang unterscheidet sich nicht. Für das Angebot auf Amazon gibt es allerdings zur Einführung einen Rabatt von 15 Prozent.

Invoiz gibt es in den drei Varianten Einsteiger , Standard und Unlimited . Diese Varianten bieten denselben Funktionsumfang und sind nach Jahresumsatz gestaffelt.

Alternativen zu Invoiz

Es gibt außer Invoiz einige andere Anbieter für Cloud-basiertes Buchhaltung und Rechnungswesen für Selbstständige. Ein kurzer Überblick:

Lexoffice www.lexoffice.de

sevDesk https://sevdesk.de

FastBill www.fastbill.com

Billomat www.billomat.com

Debitoor https://debitoor.de

sage One www.sage.com

Papierkram www.papierkram.de

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2388359