2318428

iOS 11.2.1 schließt Homekit-Lücke, bringt TV-App für alle

14.12.2017 | 11:22 Uhr | Halyna Kubiv

Das aktuelle Update hat Apple wohl so geplant: Denn nicht am Wochenende, sondern mitten in der Woche wurde iOS 11.2.1 veröffentlicht.

Rund anderthalb Wochen nach dem hastigen Update von iOS 11.2, das eigentlich den Datumsfehler schnell beheben sollte, bringt Apple eine inkrementelle Aktualisierung des Betriebssystems für iPhones und iPads. Die Version 11.2.1 steht seit gestern Abend auf Apples Servern, in den Veröffentlichungsnotizen ist nur ein damit behobener Fehler verzeichnet. Laut Apple hat iOS gemeinsamen Benutzern den entfernten Zugriff auf die Home App verweigert.

Im Hintergrund schließt Apple auch eine zusätzliche Homekit-Lücke: Ein Eingreifer konnte sich in die Home-App einwählen und dort die Einstellungen ändern. Da HomeKit auch auf dem Apple TV funktioniert, hat Apple die gleichen Fehler noch für die neueren Modelle – Apple TV 4 und Apple TV 4K – behoben. Mit dem Update auf iOS 11.2.1 hatten wir die neue TV-App, die erst vor wenigen Tagen in Deutschland an den Start gegangen ist, auch auf den Geräten bekommen, die diese App noch nicht hatten. Beim Start der TV-App hatten mehrere Benutzer berichtet, dass diese unregelmäßig auf den Geräten distribuiert wurde, auch nicht alle Geräte der Macwelt-Redaktion konnten die App gleich von Anfang an herunterladen.

Nach Berichten von Mactechnews hat Apple ebenfalls den Fokus-Bug in den Kameras von iPhone X und iPhone 8 behoben, dieser führte dazu, dass die Kamera kein Gegenstand im Bild fokussieren konnte, so dass nur verwischte Fotos entstanden. Auch unsere Leser bestätigen es, dass der Fehler berichtigt wurde:

Macwelt Marktplatz

2318428