2332169

iOS 11.2.6 behebt den Telugu- und Bluetooth-Bug

20.02.2018 | 13:13 Uhr |

Gestern Abend hat Apple für alle seine Betriebssystem ein kleines Update hervorgebracht: Dieses sollte vor allem einen fiesen Fehler beheben.

Vor rund einer Woche haben wir über einen Bug berichtet, der Nachrichten- oder Safari-Apps auf dem iPhone, iPad oder dem Mac abstürzen lies. Ein Zeichen aus einer der indischen Nationalsprachen Telugu brachte die Programme zum Absturz, nun ist der Fehler behoben, Apple weist in seinen Sicherheitsupdates darauf hin, dass der Bug beim CoreText aufgetreten ist. Diese Schwachstelle ist nun für andere Produkte wie das Apple TV oder die Apple Watch ebenfalls geschlossen.

Bei iOS 11.2.6 hat Apple noch eine weitere nicht minder schwere Lücke geschlossen: Offenbar besteht seit iOS 11 ein Problem bei der Verbindung der Dritthersteller-Produkten mit dem iPhone bzw. mit den Apps für eben diese Produkte. Ein anonymer Entwickler bei Reddit macht dafür Änderungen bei dem Bluetooth-Protokoll seit iOS 11 verantwortlich. Nach seiner Aussage mussten einige Hersteller ihre Produkte wieder aus dem Vertrieb über Amazon nehmen, weil die iPhones der Kunden nicht zuverlässig mit den Geräten funktioniert haben. Schlimmer noch: Das Bluetooth-Protokoll bleibt für die neueren drahtlosen Geräte die einzige Schnittstelle für die Datenübertragung und somit für Firmware-Updates, die mögliche Bugs beheben können.

Auch anderswo im Netz finden sich genügend Beiträge, die das Problem mit der Bluetooth-Verbindung bestätigen, etwa in den Macrumors-Foren , in den offiziellen Apple-Discussion-Foren und weiteren.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2332169