2344330

iOS 11: "Beim Fahren nicht stören" zeigt Wirkung

19.04.2018 | 10:26 Uhr |

Ablenkungen durch Smartphones beim Fahren sind mit den Gefahren des Alkoholgenusses zu vergleichen. Gut, wenn das iPhone unterwegs Ruhe gibt.

Das iOS11-Feature "Beim Fahren nicht stören", das störende Benachrichtigungen abschaltet, sobald das iPhone in einem fahrenden Auto eingeschaltet ist, zeigt Wirkung. Dies zeigt laut Business Insider eine Studie des Versicherers Everquote mit Daten aus seiner Pendler-App Everdrive. Die Analyse ist einerseits erschreckend, denn 37 Prozent der Smartphone-Besitzer würden das Telefon auch während der Fahrt nutzen und das im Schnitt auch noch über elf Prozent der Fahrzeit. Doch könne Apples Stumm-Funktion dabei helfen, die iPhone-Nutzung zu reduzieren, um immerhin acht Prozentpunkte, legt die Datenauswertung von Fahrten über 781 Millionen Meilen dar. Drei Viertel der iPhone-Nutzer lassen die ab Werk eingestellte Funktion auch eingeschaltet.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2344330