2286674

iOS 11 bringt neue Emojis: Zombie, Kotz-Smiley

18.07.2017 | 12:48 Uhr |

Zuletzt hat iOS 9 kräftig an den verfügbaren Emojies zugelegt, mit iOS 11 kommen etwas weniger, dafür ausgesuchte Bildzeichen.

Bilder sagen mehr: Gestern war nicht nur der Tag des macOS-Kalenders, sondern auch der Welttag des Emojis. Was vor langer Zeit mit einfachen gelben Grinsegesichtern angefangen hat, ist längst zu einer komplexen Bildsprache geworden, die das Unicode-Konsortium stets erweitert. So werden auch macOS 10.13 und iOS 11 etliche neue Emojis bringen, zum Beispiel endlich das kotzende Smiley, Zombies, Zebras, eine stillende Mutter oder eine Frau im Hijab. Apple zeigt auf seiner Website eine Vorschau auf die neuen Bilder.

Was als eine nette Spielerei in den Siebzigern anfing, entwickelt sich so langsam zu einer Lingua Franca neben Englisch: Manche nennen es wohl etwas vorschnell die am schnellsten wachsende Sprache der Welt. Selbst Linguisten sind auf die neue Ausdrucksweise in den iMessages und Whatsapps dieser Welt gekommen, es gibt erste Untersuchungen zur Nutzung von Emojis in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Herausgekommen ist die Erkenntnis, dass die Emojis wohl die geschriebene Sprache nicht zu ersetzen vermögen, vielmehr aber sie bereichern. So haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass die bunten Zeichen des Öfteren die Satzzeichen beim Satzbau ersetzen oder dazu dienen, den Ton und die Gefühle des Gesprächspartner weiterzugeben – wichtige Aspekte der mündlichen Kommunikation, die beim Schreiben oft verloren gehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2286674