2279768

iOS 11 synchronisiert erstmals die Health-Daten mit iCloud

13.06.2017 | 17:12 Uhr |

In iOS 11 lassen sich die erfassten Gesundheitsdaten über iCloud synchronisieren und sichern.

Gesundheitsdaten gelten als besonders sensibel und schützenswert. Wohl auch aus diesem Grund wurden die über Health erfassten Personendaten noch nicht mit Apples iCloud synchronisiert. Dies soll sich mit iOS 11 ändern. Apple stellt seinen Cloud-Dienst im Rahmen des geplanten Betriebssystemupdates grundlegend um. Dies ermöglicht unter anderem die Synchronisation von iMessage-Unterhaltung über unterschiedliche Geräte , doch auch die über das HealthKit-Framework erfassten Gesundheitsdaten wandern in die iCloud .

Für Entwickler von Gesundheits-Apps steht die Möglichkeit zur Synchronisation ab iOS 11 ebenfalls zur Verfügung. Für Nutzer hat dies ebenfalls einen Vorteil: Bislang konnten über Health gesammelte Daten nur auf ein neues Gerät übertragen werden, wenn diese in einem verschlüsselten iTunes-Backup erfasst wurden. Künftig genügt das Wiederherstellen über iCloud . Auf Wunsch kann der Datenabgleich mit der iCloud aber auch deaktiviert werden.

Das kann iOS 11: iPhone und iPad werden schlauer

0 Kommentare zu diesem Artikel
2279768