2302882

iOS-Kernel jetzt als Open Source veröffentlicht

02.10.2017 | 10:48 Uhr | Peter Müller

macOS und iOS bauen auf einen offenen Kern auf, Apple veröffentlicht alle seine Kernels als Open Source – mit einer Ausnahme.

Apple hat die Kernel aller seiner Betriebssysteme für den Mac und iOS-Geräte als Open Source veröffentlicht , bei iOS fehlt jedoch noch die aktuelle Fassung iOS 11. Jeder kann nun die Kernel von macOS und iOS herunterladen und untersuchen, Apple selbst benutzt als Basis für seine Systeme einen quelloffenen Unix-Kernel. Von den Versionen des Mac-Betriebssystems seit Mac-OS X 10.0 hat Apple schon früher Open-Source-Fassungen veröffentlicht, neu sind nun die für ARM-Chips kompatiblen Fassungen von iOS und macOS. Apples Lizenz für die Verwendung der Kernels ist jedoch etwas restriktiver als die GPL-Lizenz, der Kernel umfasst auch nur die wesentlichsten Grundfunktionen. Oberfläche, Frameworks und Apps sind nicht enthalten, eine iOS-Version für das Samsung Galaxy daher daraus nicht so schnell zu entwickeln. Oder eine ARM-Version von macOS 10.13 High Sierra.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2302882