2262353

Smartphones: iOS und Android beherrschen den Markt

27.03.2017 | 11:31 Uhr |

Nach einer Erhebung der Verkaufsdaten von Kantar Worldpanel ComTech können andere mobile Betriebssysteme als iOS und Android kaum noch auf dem Markt punkten.

So sind früher starke Smartphone-Betriebssysteme wie Blackberry-OS, Symbian (früher Nokia) und Windows Mobile unter der Vorherrschaft von Apples iOS und Googles Android praktisch bedeutungslos geworden. Das geht soweit, dass etwa Blackberry- oder die von Grund auf neu entwickelten Nokia-Smartphones (jetzt HMD ) ebenfalls mit Android laufen, anstatt auf die früher eigenen Betriebssysteme zu setzen. Dies berichtet Kantar Worldpanel ComTech als weltweiter Beobachter und Analytiker des globalen Käuferverhaltens.

Dabei hat auch Apples iPhone durchaus mit Verlusten zu kämpfen, so besonders in Japan, Spanien und den städtischen Gebieten von China. Allerdings ist das iPhone 7 immer noch das bestverkaufte Smartphone in ”Urban China”, doch insgesamt nimmt der Marktanteil der iPhones dort ab.

Sehr stark ist das iPhone 7 in den fünf wichtigsten und größten europäischen Märkten, wozu man Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien rechnet. Vor allem in Großbritannien, Frankreich und Deutschland zählt das iPhone 7 zu den Verkaufsschlagern. Insgesamt kommt das iOS in der sogenannten ”EU5” aber nur auf einen Marktanteil von knapp 23 Prozent, wogegen Android fast den gesamten Rest versorgt, mit insgesamt gut 74 Prozent Verbreitung. Dazu zählen dann eben auch die neueren Blackberry- und Nokia-Smartphones.

Auch in asiatischen Ländern ist Android mit über 80 Prozent und wachsenden Anteilen führend. In den USA dagegen kommt Android mit einer fallenden Verkaufskurve auf lediglich gut 56 Prozent, wogegen der iOS-Anteil steigt und derzeit bei 42 Prozent der Smartphone-Verkäufe liegt. Weitere Details und Zahlen gibt es in dem englischsprachigen Artikel von Kantar Worldpanel ComTech .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2262353