2298764

iPad Pro 2017: Apple erhöht die Preise

13.09.2017 | 11:55 Uhr |

Apple hat die Preise für fast alle Modelle des iPad Pro 2017 erhöht. Betroffen sind die Modelle mit 256 und 512 GB Speicher.

Apple hat die Preise für die aktuellen Modelle des iPad Pro erhöht. Traditionell geht der Online-Shop bereits einige Stunden vor einem Apple-Event offline. Die Preisänderung wurde aktiv, nachdem der Apple Online-Shop während des Apple-Events am Dienstagabend wieder online ging. Bei dem Event stellte Apple unter anderem das iPhone X und iPhone 8 (Plus) vor.

Von der Preiserhöhung sind nahezu alle Modelle des iPad Pro betroffen. Nur die Preise für die jeweils mit 64 Gigabyte ausgestatteten Varianten des iPad Pro 10,5 Zoll (729 Euro mit Wi-Fi, 889 Euro mit Wi-Fi+Cellular) und iPad Pro 12,9 Zoll (899 Euro mit Wi-Fi, 1059 Euro mit Wi-Fi + Cellular) bleiben unverändert.

Bei allen anderen Varianten mit 256 Gigabyte und 512 Gigabyte erhöht sich der Preis um jeweils 70 Euro. Dadurch kostet beispielsweise das iPad Pro 10,5" mit 512 GB und Wi-Fi nun 1.119 Euro statt 1.049 Euro. Beim iPad Pro 12,9" mit 512 GB und Wi-Fi erhöht sich der Preis von bisher 1.219 Euro auf 1.289 Euro. Offiziell hat Apple sich noch nicht zur Preiserhöhung geäußert. Sie dürfte aber mit den steigenden Speicherpreisen zusammenhängen. Auch in den USA sind die besagten iPad-Pro-Modelle nun 50 US-Dollar teurer erhältlich.

Allerdings wird bei Apple nicht immer alles teuerer: Beim iPhone SE hat Apple um 70 Euro gesenkt...

Im Test: iPad Pro 2017 mit A10X-Prozessor

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2298764