2319246

iPad Pro: Zubehör mit Stil, Teil 2

18.12.2017 | 14:51 Uhr |

Noch eine Woche bis zum Fest: Diese Tipps sind für Last-Minute-Geschenke oder -Wunschzettel geeignet.

Anker 24W 2-Port USB Wandladegerät

Ein Original-Apple-Netzteil ist immer beim iPad dabei und trotzdem besteht der Wunsch nach einer Alternative. Entweder, weil man ein Zweites benötigt, oder weil man gerne zwei Geräte gleichzeitig aufladen möchte.

Anker 24W 2-Port USB Wandladegerät auf Amazon ab 13 Euro

Das Anker 24W 2-Port USB Wandladegerät ist so eine Alternative, die es in Weiß oder Schwarz gibt. Mit 24 Watt Leistung und einer Stromstärke von je 2,4 Ampère pro Ladeport, sollte es ausreichend stark sein, zwei iPads gleichzeitig zu laden. Und in der Tat hat das Wandladegerät unsere iPads ohne Murren mit Strom versorgt. Dank der speziellen Schaltung PowerIQ soll der Ladevorgang schneller sein. Das konnten wir im Test mit unserem iPad Pro 10.5 bestätigen, es ist rund 15 Minuten schneller als mit dem Apple-Netzteil geladen.

Die Ausstattung ist ansonsten auf das Nötigste reduziert, ein Überspannungsschutz und eine Temperaturregelung fehlen zum Glück nicht. Auf eine Status-LED hat Anker leider verzichtet. Die Preisgestaltung für das 24W 2-Port USB Wandladegerät ist bei erfreulich niedrigen 12,- Euro. Dafür ist das Hochglanz-Gehäuse empfindlich für Fingerabdrücke und Kratzer. In der Summe können wir das sehr kompakte Ladegerät als Ersatz und auf Reisen empfehlen.

Eine günstige Alternative zum original Apple-Netzteil ist das Anker 24W Wandladegerät. Dank seiner zwei Ports ist es auch noch universeller, da kann man auch über das empfindliche Gehäuse hinwegsehen. Dazu passendes hat Anker auch ein robustes Lightning-Kabel im Angebot, das Powerline+ II.
Vergrößern Eine günstige Alternative zum original Apple-Netzteil ist das Anker 24W Wandladegerät. Dank seiner zwei Ports ist es auch noch universeller, da kann man auch über das empfindliche Gehäuse hinwegsehen. Dazu passendes hat Anker auch ein robustes Lightning-Kabel im Angebot, das Powerline+ II.
© Thomas Bergbold

Anker Powerline+ II

Power-User und Reisende kennen das Problem, Kabel gehen irgendwann kaputt und dann muss ein Ersatz her. Anker setzt hier mit einem besonders robusten Kabel an, dem Powerline+ II.

Anker Powerline + II auf Amazon ab 13 Euro

Wenn man sich das recht dicke Kabel genauer ansieht, möchte man den Aussagen gerne glauben schenken, das man damit fast 80 kg heben kann. Die lebenslange Garantie ist zumindest beruhigend.

In der Praxis ist das dicke Kabel erstaunlich flexibel und das kommt unter anderem durch die Ummantelung aus Nylon. Das Nylon ist ähnlich geflochten, wie man das auch von Kabeln aus anderen Bereichen her kennt, wo Robustheit und Flexibilität gefragt sind.

Diese Flexibilität ist im Alltag sehr angenehm, das Kabel liegt immer gerade und lässt sich leicht aufrollen. Da ist es sehr praktisch, dass Anker auch gleich eine Transportbox mitliefert. Hierin ist das Powerline+ II Kabel immer gut aufgehoben und an einen Kabelbinder mit Klettverschluss hat der Hersteller auch gleich gedacht.

Lieferbar in vier Farben und drei Längen, 0,9 Meter, 1,8 Meter und 3 Meter. Wobei die 3-Meter-Variante ohne eine Transportbox auskommen muss. Die Preise sind mit 13,99 Euro, 15,99 Euro und 17,99 Euro für ein so hochwertiges Produkt günstig. Da es MFI zertifiziert ist und in unserem Kurzcheck nicht kleinzukriegen war, können wir es sehr empfehlen.

Robuste Lightning-Kabel sind eine sehr gute Investition. Neben Fuse chicken mit seinem Armour Charge (links) liefert auch Anker mit seinem Powerline+ II eine sehr interessante Alternative. Das Powerline+ II gibt es in drei Längen, 0,9 Meter, 1,8 Meter und 3 Meter. Wobei die 3-Meter-Variante ohne eine Transportbox auskommen muss.
Vergrößern Robuste Lightning-Kabel sind eine sehr gute Investition. Neben Fuse chicken mit seinem Armour Charge (links) liefert auch Anker mit seinem Powerline+ II eine sehr interessante Alternative. Das Powerline+ II gibt es in drei Längen, 0,9 Meter, 1,8 Meter und 3 Meter. Wobei die 3-Meter-Variante ohne eine Transportbox auskommen muss.
© Thomas Bergbold

Moshi Versacover

Es gibt Schutzhüllen, bei den man spontan begeistert ist. Das Versacover von Moshi ist so eine Schutzhülle, da sie einen sehr ausgeklügelten Klappdeckel besitzt.

Moshi Versacover fürs iPad Pro auf Amazon ab 52 Euro

Dass Klappdeckel auch eine Ständerfunktion mitbringen, ist man vom Apple SmartCover und ähnlichen Konstruktion gewohnt. Das Versacover geht aber noch weiter, da der Klappdeckel – inspiriert von Origami – auf verschiedene Arten gefaltet werden kann. Ob als Pult zum Schreiben oder als Ständer zum Filmschauen, im Querformat überzeugt der sichere Stand und die einfache Handhabung. Neu und so noch kaum gesehen, ist die Standfunktion im Hochformat. Der Stand ist nicht ganz so perfekt wie im Querformat, aber funktional.

Natürlich ist die Innenseite mit einer schonenden Mikrofaser bezogen. Dass die automatische Schlaf-/Weckfunktion ebenso unterstützt wird, ist selbstverständlich.

Auch die Schutzhülle selbst weiß mit ihrem stoßabsorbierenden Rahmen zu gefallen. Die Aussparungen passen perfekt und dank Gummi über den iPad-Tasten kann man diese auch noch gut bedienen.

Wenn man einen Haken finden möchte, dann ist es die eingeschränkte Farbwahl, neben Schwarz gibt es nur noch Rosa. Das Versacover ist für fairen Preis im Handel erhältlich.

Pack & Smooch Wollfilz Hüllen

Sucht man eine elegante Möglichkeit seine hochwertige Technik zu verpacken, ist Wollfilz eine sehr gute Wahl. Pack & Smooch ist ein Spezialist für Filzwaren und bietet zwei spannende Produkte für iPad Pro Nutzer an. Die iPad Pro Hülle Hampshire und die Kabeltasche Corriedale XS. Wir haben uns beide Produkte näher angesehen.

Gemein ist ihnen die sehr gute Verarbeitung und die zwei sehr gelungenen Farbkombinationen grau mit hellbraunem Leder und dunkelgrau mit dunkelbraunen Leder.

Elegante Transportlösungen sind die liebevoll verarbeiteten Wollfilz-Hüllen von Pack & Smooch.
Vergrößern Elegante Transportlösungen sind die liebevoll verarbeiteten Wollfilz-Hüllen von Pack & Smooch.
© Thomas Bergbold

iPad Pro Hülle Hampshire

Passend zum Pro-Anspruch ist die Hampshire keine minimalistische Hülle, sondern bringt ausreichend Platz mit. Da ist zum einen das große Hauptfach, in dass das iPad Pro auch mit einer Schutzhülle hineinpasst. Das ist super, kann man so beispielsweise auch ein SmartCover nutzen.

Pack & Smooch iPad-Hülle Hampshire ab 70 Euro auf Amazon

Ein weiteres Fach ist aufgesetzt und geht über die gesamte Breite. Es hat ausreichend Platz für Kabel oder sogar einem schlanken Akku wie der Moshi ionBank. Auf diesem Fach ist eine schlichte Schlaufe mit einer Niete befestigt, die den Apple Pencil aufnimmt.

Die Hampshire überzeugte uns durch ihre Eleganz und dem robusten Wollfilz. Das Zusatzfach ist ausreichend dimensioniert und da die Magnetknöpfe sehr gut halten, spricht auch nichts gegen diese Art des Verschlusses.

Die Hampshire gibt es in drei Größen, jeweils passend für jedes der drei iPad Pro mit 9,7, 10,5 und 12,7 Zoll. Der Preis ist mit 69,90 Euro identisch.

Die Hampshire ist keine minimalistische Hülle, sondern eine, die mit ihren extra Fächern dem Pro-Anspruch des iPad Pro gerecht wird. Da findet nicht nur das Apple Pencil seinen perfekten Platz, sondern auch ein kompakter Zusatzakku, wie der Moshi Ionbank.
Vergrößern Die Hampshire ist keine minimalistische Hülle, sondern eine, die mit ihren extra Fächern dem Pro-Anspruch des iPad Pro gerecht wird. Da findet nicht nur das Apple Pencil seinen perfekten Platz, sondern auch ein kompakter Zusatzakku, wie der Moshi Ionbank.
© Thomas Bergbold

Kabeltasche Corriedale XS

Manchmal möchte man nicht nur das iPad Pro mitnehmen, sondern auch noch einen Akku, ein Ladegerät oder etwas Anderes. In der Regel passt das nicht in eine minimalistische Hülle, also muss ein extra Behältnis her.

iPad-Tasche Corriedale XS auf Amazon ab 65 Euro

Das Corriedale XS ist so eine Lösung, im typischen Pack & Smooch-Design, die mit einer Breite von 25 cm so gar nicht XS ist. Neben einem großen Fach befinden sich noch zwei kleine abgetrennte Fächer im Corriedale XS. Da kann man beispielsweise wunderbar Kabel unter bekommen. Diese abgetrennten Fächer sind eigentlich keine festen Fächer, sondern flexible Abtrenner. Was auf den ersten Blick wie ein Fehler aussieht, ergibt in der Praxis richtig Sinn. Möchte man mal keine Kabel, sondern größere Gadgets unter bekommen, kann man hiermit elegant den Stauraum sehr flexibel unterteilen. Durch den Filz sind die Geräte geschützt und reiben nicht aneinander. Wie auch bei der Hampshire überzeugen die magnetischen Knöpfe durch kräftigen Halt.

Wie eine kleine Damenhandtasche sieht die Corriedale XS aus. Und damit der Hautschweiß nicht den Filz verschmutzt, ist der Lederbesatz an genau der richtigen Stelle vernäht.
Vergrößern Wie eine kleine Damenhandtasche sieht die Corriedale XS aus. Und damit der Hautschweiß nicht den Filz verschmutzt, ist der Lederbesatz an genau der richtigen Stelle vernäht.
© Thomas Bergbold
Eine Kabeltasche nennt Pack & Smooch seine kleine Tasche Corriedale. Aber eigentlich ist sie perfekt auch für die Mitnahme von Netzteil, Kabel und einem Notfallakku. Das ist aber nicht alles, so passt zum Beispiel auch noch ein Lightning-Speicherstick und eine Lesebrille hinein.
Vergrößern Eine Kabeltasche nennt Pack & Smooch seine kleine Tasche Corriedale. Aber eigentlich ist sie perfekt auch für die Mitnahme von Netzteil, Kabel und einem Notfallakku. Das ist aber nicht alles, so passt zum Beispiel auch noch ein Lightning-Speicherstick und eine Lesebrille hinein.
© Thomas Bergbold

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2319246