2259314

iPad Tastaturen: Hüllen, externe Lösungen und Apps

01.05.2018 | 10:40 Uhr |

Apple bewirbt das iPad Pro als Computer-Ersatz. Und dank ausreichend Speicher, großem Display und Pencil-Unterstützung rückt diese Option inzwischen in greifbare Nähe. Tatsächlich kann das iPad (Pro) inzwischen in vielen Fällen den Mac oder PC ersetzen. Allerdings fehlt ein essentielles Detail: Die Hardware-Tastatur! Zum Glück bietet das Zubehör zahlreiche Keyboard-Hüllen und externe Keyboards, die sich wunderbar für das iPad Pro eignen.

So sehr sich das iPad mit jeder iOS-Version funktional auch einem Mac annähert: In der Grundausstattung fehlt ein essentielles Element eines jeden Computers: Die Hardware-Tastatur. Anwender, die viel mit Text arbeiten müssen oder möchten, kommen zwar theoretisch mit der flotten und effektiven Bildschirmtastatur des iPad Pro zurecht. Allerdings ist die aus Platzgründen reduzierte Tastenbelegung und das fehlende Feedback am Touchscreen sind nicht jedermanns Sache. Zum Glück gibt es eine ganze Reihe externer Lösungen, die das Schreiben besser machen: Von Tastatur-Cases über externe Keyboards bis hin zu Apps, die die Bildschirmtastatur erweitern. Wir stellen Ihnen einige davon vor.

Bluetooth oder Smart-Connector?

Vor dem Kauf sollten Sie sich allerdings Gedanken machen, auf welches System Sie setzen möchten. Grundsätzlich kann ein Keyboard auf zwei Arten mit dem iPad Pro verbunden werden: Entweder wie seit Jahren üblich über die Bluetooth-Schnittstelle, also kabellos. Oder über Apples neue Zubehör-Schnittstelle, den Smart-Connector. Den gibt es allerdings bis jetzt nur am iPad Pro, nicht an regulären iPads. Zudem haben beide Schnittstellen Vor- und Nachteile: So sind Bluetooth-Keyboards zwar weit verbreitet und auch in Keyboard-Cases Standard, benötigen aber immer eine lästige eigene Stromversorgung und sind kabellos angebunden, wodurch sie tendenziell abhörbar sind. Der Smart-Connector versorgt die Tastatur hingegen mit Strom und die Verbindung steht direkt per Hardware-Schnittstelle. Allerdings verhindert Apples Lizenzpolitik wieder einmal, dass es für diese Schnittstelle mehr als nur Keyboards direkt von Apple gibt.

iPad-Keyboard mit Lightning-Anschluss?

Allerdings gibt es noch eine dritte Variante: Das iPad-Keyboard mit Lightning-Anschluss. Das vereint das beste beider Welten: Der Lightning-Anschluss ist zwar auch proprietär, aber weit verbreitet: Das Keyboard wird per Kabel mit Strom versorgt und es gibt keine angreifbare Bluetooth-Funkverbindung – ideal für geschützte Umgebungen. Leider haben Geräte wie Logitechs Wired Keyboard , Griffins Wired Keyboard for iOS und Belkins Secure Wired Keyboard es bis heute nicht auf den deutschen Markt geschafft, einzig ZAGGs Wired Lightning Keyboard wird offiziell in Deutschland angeboten.

Praktisch auch mit QWERTY?

Derzeit sind alle vier Lightning-Tastaturen aber nur mit englischem QWERTY-Layout erhältlich. Zusammen mit dem Smart Keyboard von Apple gibt es also insgesamt nur wenige Lösungen, die ohne Bluetooth auskommen – der Löwenanteil der iPad-Tastaturlösungen ist und bleibt Bluetooth-gestützt. Dem praktischen Nutzen eines externen Keyboards oder einer Keyboard-Hülle tut das jedoch keinen Abbruch: Sie ermöglichen die deutlich schnellere Erstellung und Bearbeitung von Texten, wodurch sich eine externe Tastatur gerade am iPad Pro immer lohnt. Gerade die Bluetooth-Lösungen haben zudem den Vorteil, dass sie sich mit jedem Case kombinieren lassen .

Apple Smart Keyboard für iPad Pro

Apple Smart Keyboard
Vergrößern Apple Smart Keyboard
© Apple

Nachdem Apple mit dem „ Keyboard-Dock “ für das Ur-iPad gefloppt ist, dauerte es eine ganze Weile, bis man sich in Cupertino wieder traute, eine eigene Keyboard-Lösung für das iPad anzubieten. Zwischenzeitlich wurden vor allem das Apple Bluetooth Keyboard und später das Magic Keyboard als Keyboards für das iPad beworben – in Kombination mit einer Aufstelllösung wie dem Apple Smart Cover sicherlich eine gute Lösung. Das Smart Keyboard geht jedoch einen Schritt weiter: Das ultraschlanke Keyboard für alle iPad-Pro-Modelle verbindet sich per Smart-Connector mit dem Tablet und dient gleichzeitig als Aufstell-Hülle und Smart-Cover. Die Bedienung ist denkbar einfach: Das Smart-Keyboard wird magnetisch ans iPad gesteckt, bei Bedarf wird die Tastatur aufgeklappt. Das Smart-Keyboard funktioniert umgehend und wird vom iPad selbst mit Strom versorgt. Auf festen Unterlagen wie Schreibtischen, in der Bahn oder im Flugzeug ist das eine wunderbare Lösung. Leider lässt die Ergonomie des weichen Cases in Kombination mit dem schweren iPad beim notebookmäßigen Betrieb auf dem Schoß – etwa auf der Couch oder im Bett – massiv nach. Wer diesen Betriebsmodus schätzt, sollte zu einer anderen Art von Keyboard-Case greifen: Dem Clamshell-Case.

Hersteller: Apple

Verbindung per Smart Connector

Layout: QWERTZ

Verfügbar für: iPad Pro 10,5“, iPad Pro 12,9“, iPad Pro 9,7“ (nur noch gebraucht)

Preis: ab 179,- Euro

Zagg Rugged Messenger

Rugged Messenger
Vergrößern Rugged Messenger
© Zagg

Clamshell-Cases für das iPad (Pro) haben den großen Vorteil, dass sie das Tablet quasi in ein Notebook verwandeln. Was fehlt, ist das Touchpad, doch das liegt an Apple. Eine dieser Lösungen ist der Zagg Rugged Messenger für das iPad Pro mit 10,5“-Display. Die robuste Keyboard-Hülle besteht aus zwei Elemente: Einem soliden Backcover und einer magnetisch verbundenen Bluetooth-Tastatur mit Beleuchtung, die sich gleich mit mehreren Geräten koppeln lässt. Zudem hat die dicke Hülle mit guter Schutzfunktion auch noch einen integrierten Halter für den Apple Pencil. Und so ist der Rugged Messenger im Grunde zwei Hüllen in einem: Ein solides Backcover und eine zusätzliche Tastatur mit Aufstell-Hilfe. Denn bei Bedarf lässt sich das iPad jedoch ohne Weiteres abnehmen und als Tablet verwenden. Eine ideale Lösung für alle, die das kleine iPad Pro härter rannehmen müssen. Die Batterie der per Micro-USB aufladbaren Tastatur soll bis zu zwei Jahre halten.

Hersteller: ZAGG

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTZ

Verfügbar für: iPad Pro 10,5“

Preis: 99,99 Euro

Zagg Slim Book

Zagg Slimbook
Vergrößern Zagg Slimbook
© Zagg

Auch das iPad Pro 12,9“ muss nicht auf praktische Clamshell-Cases verzichten. Durch das große Display sind diese hier besonders sinnvoll, zumal die Tastatur an dem großen Tablet normale Größe hat und sich damit ideal für Vielschreiber eignet. Ergonomisches und entspanntes Arbeiten ist damit in jeder Situation möglich. Zaggs Slim Book ist ein Paradebeispiel für eine Clamshell-Hülle für das iPad: Per Bluetooth gekoppelt, verfügt die beleuchtete Tastatur über eine eigene Spannungsversorgung, die ähnlich wie beim Rugged Messenger ausgesprochen lange mit einem Ladevorgang hält. Das Keyboard kann jedoch mit einem Handgriff abgenommen werden, um das iPad nur mit Rückenschutz im Lesemodus zu verwenden. Das 12,9“-Slim-Book-Case verwandelt das iPad Pro somit im Grunde in einen hochflexiblen Macbook-Ersatz und ist damit bestens für Anwender geeignet, die auf dem Gerät unterwegs lesen und schreiben möchten.

Hersteller: ZAGG

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTZ

Verfügbar für: iPad Pro 12,9“

Preis: 149,99 Euro

Brydge Aluminium Keyboard

Brydge Aluminium Keyboard
Vergrößern Brydge Aluminium Keyboard
© Brydge

Wenn Ihnen die bisherigen Clamshell-Lösungen zu dick auftragen, ist vielleicht das Brydge Aluminium Keyboard etwas für Sie: Anders als die Lösungen von Zagg besitzt dieses Keyboard-System kein Backcover, vielmehr wird das iPad Pro „nackt“ in zwei Halterungen gesetzt, wodurch diese Keyboard-Lösung besonders schlank ist – schließlich ist sie keine Hülle, sondern ein Ansteck-Keyboard, das sich jederzeit abnehmen lässt. Der Vorteil: Das elegante Design des iPads wird nicht versteckt. Nachteil: Mit zusätzlichem Backcover lässt es sich leider nicht verwenden. Da die Brydge-Tastatur aus Aluminium in den verschiedenen iPad-Farben besteht, ist sie haptisch natürlich nah am iPad, die ganze Konstruktion wirkt wie aus einem Guss. Das Brydge-Keyboard ist sowohl für 12,9“-iPad Pros, als auch für 10,5“ und 9,7“-Modelle erhältlich. Gekoppelt wird per Bluetooth. Eine deutsche Lokalisierung ist aber noch nicht erhältlich, wer mit Brydge tippt, tippt QWERTY. Nichtsdestotrotz ist das Brydge-Keyboard ideal für Wenigschreiber, die einfach eine elegante abnehmbare Tastatur für das iPad suchen und dieses am liebsten ohne zusätzliche Hülle benutzen.

Hersteller: Brydgekeyboards

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTY

Verfügbar für: iPad Pro 9,7“, 10,5“, 12,9“

Preis: 99,99 $

Razer Mechanical Keyboard for iPad Pro

Razer Mechanical Keyboard
Vergrößern Razer Mechanical Keyboard
© Razer

Vielen Berufsschreibern dürften externe Tastaturen für das iPad Pro zu ungewohnt sein: Der Anschlag ist oft schwammig, die Tasten nicht unbedingt für Dauerbelastung ausgelegt. Deshalb ist das Razer Mechanical Keyboard für iPad Pro 12,9“ ein Sonderfall, da es mechanische Tasten hat, wie sie an (guten) Tastaturen heutzutage noch zum Einsatz kommen. Trotzdem tragen die Tasten nicht unnötig auf. Vielschreiber werden nicht nur den Druckpunkt schätzen, sondern auch die stabile Konstruktion: Die per Bluetooth gekoppelte iPad-Pro-Tastatur ist mit einem Backcover fest mit dem iPad Pro verbunden, beim Aufstellen hilft sein stabilisierender Metall-Ausleger auf der Rückseite. Dadurch verhindert das Keyboard zuverlässig das lästige Wackeln des doch recht schweren iPad Pro 12,9“, das bei schreibwütigen Autoren schnell auftreten kann. Die Stütze auf der Rückseite ist allerdings hauptsächlich für den Einsatz auf einem Tisch gedacht, die Kontruktion stabilisiert sich nämlich nicht wie Clamshell-Hüllen selbst. Dafür gibt es eine Tastatur-Beleuchtung, die in schickem Gaming-Grün sicher die Herzen des ein oder anderen Users höher schlagen lösst. Das Unternehmen Razer hat sich bereits vor geraumer Zeit einen Namen bei Gaming-Tastaturen gemacht, die ebenfalls viel aushalten müssen, dementsprechend robust ist auch das Mechanical Keyboard für das iPad Pro.

Hersteller: Razer

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTY

Verfügbar für: iPad Pro 12,9“

Preis: 189,99 Euro

Logitech Slim Combo

Logitech Slim Combo
Vergrößern Logitech Slim Combo
© Logitech

Übrigens: Wenn Ihnen all das Bluetooth-Geraffel zu viel wird, sollten Sie einen Blick auf die Logitech-Website werfen: Logitech stellt derzeit als einziger Hersteller neben Apple Keyboard-Hüllen mit Smart-Connector her, darunter auch das Logitech Slim Combo, das derzeit einzige alternative Keyboard mit Apples neuem iPad-Anschluss. Anders als Apples Lösung setzt Logitech auf ein Komplettset aus Tastatur und Backcover. Letzteres hat einen Standfuß, der sich bei Bedarf ausklappen lässt. So ist das iPad Pro sowohl als iPad, als auch als Laptop-Ersatz verwendbar, die Trennung der Smart-Connector-Tastatur ist mit einem Handgriff erledigt. Praktisch: Logitech hat auch den Halter für den Apple Pencil nicht vergessen, womit das iPad-Büro komplett an Bord ist, wenn das iPad im Slim-Combo-Case eingepackt wird. Anders als bei Apples Smart-Keyboard gibt es außerdem Medien-Steuerungstasten und eine Tastaturbeleuchtung, zudem ist der Anschlag vergleichbar mit dem einer Mac-Tastatur. Das Slim-Combo-Keyboard ist sowohl für das kleine, als auch für das große iPad Pro erhältlich.

Hersteller: Logitech

Verbindung per Smart Connector

Layout: QWERTZ

Verfügbar für: iPad Pro 10,5“, 12,9“

Preis: 139,00 Euro

Fintie iPad Pro Tastatur-Hülle

Fintje
Vergrößern Fintje
© Fintje

Zuguterletzt noch ein Blick nach China: Inzwischen haben auch die „Billighersteller“ erkannt, dass deutlicher Bedarf an Keyboard-Hüllen für das iPad Pro besteht. Unschlagbar günstig ist zum Beispiel das Fintie Bluetooth Keyboard für iPad Pro 10,5“, das jedoch keine wirklich dedizierte iPad-Lösung ist: Im Grunde besteht das Set aus einem einfachen iPad-Case samt Stifthalter und einer darin eingeklemmten Bluetooth-Standardtastatur. Grundsätzlich gibt es daran aber nichts auszusetzen, wenn man den Preis bedenkt: Gegenüber anderen Lösungen, die meist knapp 100 Euro oder mehr kosten, ist das China-Modell schon für deutlich unter 30 Euro zu haben. Vertrieben wird es unter anderem auf Amazon . Klar: eine echte Alternative zu Logitech, Zagg und Co. ist es nicht, aber für alle, die das Keyboard nur selten brauchen, sicher eine interessante Alternative. Zumal das asiatische Smart-Cover mit Pencil-Halterung, die sogar einen Steckplatz für den kleinen Lightning-Ladeadapter enthält, auch ohne Tastatur eine interessante Lösung ist.

Hersteller: Fintie

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTY

Verfügbar für: iPad Pro 10,5“

Preis: 27,99 Euro

Externe Tastaturen und Apps: Mehr Komfort, niedrigerer Preis

Wenn Sie Ihr iPad Pro nicht oder nur sporadisch unterwegs mit Keyboard benutzen oder zu den Anwendern gehören, denen fest mit dem Gerät verbundene Tastatur-Lösungen ein Gräuel sind, gibt es natürlich noch Alternativen zu den Keyboard-Cases: Externe Bluetooth-Keyboards bringen den Vorteil, dass das iPad im Alltag in einer schicken und schlanken Hülle bleiben kann und die Tastatur nur eingepackt wird, wenn sie wirklich benötigt wird. Gleichzeitig sind Bluetooth-Tastaturen auch deutlich ergonomischer: Durch die freie Positionierung kann das iPad beliebig aufgestellt werden – ideal für Anwender, die neumodischen Computer-Rückenproblemen wie Schulter-Arm-Syndrom oder Smartphone-Nacken zu kämpfen haben. Außerdem erlauben Sie den Betrieb im vertikalen Modus oder mit praktischen Aufstellern wie der Arktis Galileo CircleStand helfen dabei, das Tablet noch sinnvoller zu positionieren. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: Anders als die Keyboard-Hüllen sind die Bluetooth-Keyboards für das iPad (Pro) nicht an das jeweilige iPad-Modell gebunden: Wenn Sie auf ein neueres Modell wechseln, können Sie das externe Bluetooth-Keyboard einfach weiter verwenden.

Übrigens: Grundsätzlich kann jede Bluetooth-Tastatur mit dem iPad gekoppelt werden. Für maximalen Komfort empfiehlt sich jedoch der Einsatz einer speziell für Apple oder sogar das iPad entwickelten Tastatur.

Apple Magic Keyboard

Apples Magic Keyboard ist der Klassiker der externen Tastaturen für das iPad Pro. Sie hat gegenüber Drittanbieter-Lösungen den riesigen Vorteil, dass sie sich direkt mit dem Lightning-Kabel des iPads aufladen lässt – als einzige Lösung auf dem Markt . Zudem hat sie, da sie eigentlich als Mac-Tastatur gedacht ist, natürlich auch ein vollwertiges Mac-Tastenlayout. Wer viel am iPad Pro und am Mac arbeitet, dürfte diese Vorteile zu schätzen wissen. Allerdings ist sie vergleichsweise teuer und ein schneller Wechsel der gleichen Tastatur zwischen Mac und iPad ist nicht möglich: Sie muss immer erst entkoppelt und dann wieder gekoppelt werden. Außerdem besitzt sie nicht alle Funktionen: Die F-Tasten an der Mac-Tastatur sind zum Beispiel nur bedingt für die Steuerung des iPads einsetzbar. Dafür können Sie mit dem Apple-Keyboard direkt testen, ob eine externe Lösung für Sie überhaupt in Frage kommt – denn ein Apple-Bluetooth-Keyboard, egal ob alter oder neuer Bauart, dürften ja inzwischen die meisten Mac-User besitzen.

Hersteller: Apple

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTZ

Verwendbar mit iPad, Mac

Preis: 119,00 Euro

Logitech K380

Logitech K380
Vergrößern Logitech K380
© Logitech

  Eines dieser flexiblen Keyboards ist     Logitechs K380 : Das Design der in blau und computergrau erhältlichen Tastatur dürfte nicht jedem Nutzer zusagen, sie hat jedoch zwei ausgesprochene Vorteile: Zum einen ist sie batteriebetrieben, sprich: Statt eines internen Akkus müssen zwei AAA-Batterien eingelegt werden. Das verhindert Obsoleszenz. Zum anderen besitzt sie nicht nur drei Bluetooth-Slots, sondern auch Keyboard-Layouts für iOS, Android, Mac und   Windows. Das bedeutet: Sie können     mit der K380   mit nur einem Tastendruck die gleiche Tastatur für Ihren Mac, Ihren PC und Ihr iPad – oder ein Apple-TV – nutzen, was ausgesprochen praktisch ist.

Logitech K380 auf Amazon ab 40 Euro

Logitech K780

Logitech K780
Vergrößern Logitech K780
© Logitech

Einen Schritt weiter geht  das massive Keyboard K780 , ebenfalls von Logitech: Die massive Full-Size-Tastatur arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ihre kleine Schwester K380, sprich: Sie kann mit bis zu drei Bluetooth-Geräten gekoppelt werden. Neben dem etwas schickeren Design und dem Nummernblock hat die ebenfalls mit zwei AAA-Batterien betriebene Tastatur eine eingebaute Halterung, die das iPad Pro (oder andere Tablets und Smartphones) aufnimmt. Durch ihr hohes Gewicht von 875 Gramm ist sie allerdings eher etwas für Desktop-Arbeiter und nichts für unterwegs.

Logitech K780 auf Amazon ab 80 Euro

Hama Key2Go X1000

Hama Key2Go
Vergrößern Hama Key2Go
© Hama

Preiswert, leicht und trotzdem solide ist Hamas Key2Go X1000-Keyboard: Die Bluetooth-Tastatur aus Aluminium (!) erinnert in Optik, Haptik und Größe an Apples Magic Keyboard, wodurch sie hohen Schreibkomfort ohne Umgewöhnung bietet. Allerdings hat sie zahlreiche iPad-spezifische Sondertasten, etwa für den Home-Screen oder die Siri-Suche sowie Tasten zur Mediensteuerung, Kopieren- und Einfügen sowie das Ein- und Ausblenden der Bildschirmtastatur. Das ist im Alltag ausgesprochen praktisch, zumal die Verarbeitungsqualität für den sehr günstigen Preis von deutlich unter 15 Euro ausgesprochen hoch ist. Betrieben wird die Tastatur genau wie Apples Magic Keyboard mit einer eingebauten Batterie, die per Micro-USB-Kabel geladen werden muss.

Hersteller: Hama

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTZ

Verwendbar mit iPad, Mac

Preis: 12,95 Euro

Logitech Keys-To-Go für iOS

Keys to Go
Vergrößern Keys to Go
© Keys to Go

Wer es lieber schlank und tragbar mag, kann zu Logitechs Key-To-Go-Keyboard für iOS greifen: Die ultraschlanke Tastatur ist im Grunde vergleichbar mit Apples Smart Keyboard für das iPad Pro, wird aber per Bluetooth gekoppelt und ist nicht fest mit dem iPad verbunden. Der Vorteil der per Micro-USB aufladbaren Mini-Tastatur liegt auf der Hand: Sie wiegt nur 180 Gramm und trägt durch ihre geringen Außenmaße nicht auf. Ja, sie passt auf diese Weise sogar in iPad-Cases hinein. Trotzdem handelt es sich um eine vollwertige mechanische (!) Tastatur mit deutschem QWERTZ-Layout und den für den effektiven iPad-Betrieb nötigen Sondertasten. Wie alle Bluetooth-Lösungen kann sie natürlich auch an anderen Systemen, am iPhone oder am AppleTV verwendet werden.

Hersteller: Logitech

Verbindung per Bluetooth

Layout: QWERTZ

Verwendbar mit iPad, iPhone, AppleTV

Preis: 69,99 Euro

PadKeys-Bildschirmtastatur

Padkeys
Vergrößern Padkeys
© Padkeys

Übrigens: Wer ganz auf dieses ganze Geraffel mit Tastatur-Hüllen und externen Keyboards verzichten kann, sollte eventuell einen Blick auf die App PadKeys werfen: Dabei handelt es sich um eine alternative Bildschirmtastatur für das iPad, die vor allem auf dem iPad Pro mit 12,9“-Bildschirm ihre volle Kraft entfaltet: Die App besitzt nämlich, anders als die reguläre iPad-Bildschirmtastatur, ein volles Mac-Tasten-Set. Besonders interessant für Vielschreiber ist dabei der Schnellzugriff auf Sonderzeichen, die sich auch auf dem Mac über das Drücken der (Option)-Taste erreicht werden: Sonderzeichen wie „Pi“ oder „TM“ sind mit dieser Bildschirmtastatur kein Problem mehr. Auf kleineren iPads funktioniert die App natürlich auch, durch die vielen Tasten sind diese dann aber relativ klein. Natürlich ist eine Bildschirm-Tastatur kein Ersatz für ein Hardware-Keyboard – dennoch ist die App eine tolle „Reserve“, falls die Tastaturhülle versagt oder die externe Tastatur irgendwo vergessen wurde.

PadKeys-Bildschirmtastatur

Hersteller: Natural Designs Software

Layout: QWERTZ, Diverse

Verwendbar mit: iPad, iPhone,

Preis: 4,99 Euro

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2259314