2274363

iPhone 4S: Reparatur für Display & Co. jetzt 60€ mehr

18.05.2017 | 13:20 Uhr |

Wer sich fragt, wie Apple zur wertvollsten Marke der Welt werden konnte, muss auch auf die Margen achten. Und die Reparaturkostenpauschalen …

Apple ist eine tolle Firma mit hervorragenden und coolen Produkten. Diesem Satz würden wohl viele User und Konsumenten von iPhone und Mac zustimmen. Der Blick auf die Preise stimmt allerdings oft nachdenklich. Bekannt ist, dass Apple etwa bei den Smartphones die weitaus höchste Marge in der Branche besitzt, man vergleiche etwa diesen Bericht vom vergangenen Jahr , wonach Apple mit dem iPhone 7 eine Gewinnmarge von 65 Prozent hat. Fairerweise muss man sagen, dass es bei der Diskussion nicht nur um die Herstellungskosten gehen darf, sondern auch um Entwicklungs-, Marketing- und andere Kosten bis hin zur Steuer. Dennoch, wenn ein Display regulär nur mit 43 US-Dollar zu Buche schlägt, fragt man sich schon, warum man dafür noch einmal etwa 200 Euro drauflegt, wenn es zu reparieren und das heißt auszutauschen ist.

241,10 Euro statt bisher 181,10 Euro werden nämlich nun für eine Reparatur fällig, wenn es um das Display oder andere Schäden des iPhone 4S geht, wie die Kollegen von iPhone-Ticker.de berichten. Die Preise lassen sich übersichtlich auch bei Apple auf der Serviceseite selbst nachlesen. Zwar sind die gut 240 Euro beim iPhone 4S im Vergleich zu der Reparatur ”sonstiger Schäden” bei den anderen iPhone-Modellen noch verhältnismäßig ”günstig”. So zahlt man beim iPhone 7 Plus für Reparaturen aller Art sogar über 400 Euro, auch die anderen Geräte liegen über 300 Euro und kommen leicht in die Nähe von 400 Euro, wie beim iPhone 6 Plus. Doch ansonsten sind die Displayreparaturen der anderen Geräte mit 161,10 Euro respektive für die Plus-Varianten 181,10 Euro viel niedriger. Apple hatte auch hier erst diverse Gebühren erhöht, darunter übrigens auch für die Airpods und deren Ladecases. Es ist übrigens wohl die letzte Möglichkeit, für das alte iPhone 4S bei Apple Ersatzteile zu bekommen. Voraussichtlich Mitte Oktober bis Anfang November wird das Gerät auf der Obsolet-Liste landen , schließlich ist das iPhone 4S fast sechs Jahre alt.

Besser dran ist, und auch darauf weist Apple eigens hin, wer eine AppleCare+-Versicherung abgeschlossen hat – unter dieser Voraussetzung zählt man für die Displayreparatur eine Zusatzpauschale von 29 Euro, bei einem sonstigen Schaden aber immerhin auch noch 99 Euro.

Am besten ist es, ein Gerät, insbesondere das Display, geht erst gar nicht kaputt – eine Investition in diverse iPhone-Schutzhüllen lohnt sich unter diesem Gesichtspunkt dann sicherlich schon. Auch wenn es dann eventuell nicht mehr ganz so ”cool” aussieht. Und Apple verdient an unserem Missgeschick und diversen Unfällen wenigstens nicht mehr ganz so viel zusätzlich …

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2274363