2400890

iPhone XR verkauft sich besser als iPhone XS

10.01.2019 | 10:31 Uhr |

Tim Cook hat in einem aktuellen Interview das iPhone XR verteidigt, die Marktforschungsfirmen bestätigen: iPhone XR ist beliebt.

Populär: Seit das iPhone XR auf dem Markt ist, war es in jeder Woche das meist verkaufte iPhone, hat Apple-CEO Tim Cook erst wieder betont. Was bedeutet das aber in absoluten Verkaufsanteilen der Generation von 2018, iPhone XS und XS Max gibt es ja sechs Wochen länger? Hierzu nennt Apple keine Zahlen, Marktforscher springen mit mehr oder weniger akkuraten Messungen und Schätzungen in die Bresche.

Nach Zahlen von Mixpanel hat das iPhone XR den Vorsprung des iPhone XS bereits aufgeholt, mehr Leute nutzen das LCD-Smartphone als den direkten Nachfolger des iPhone X. Noch liegt das iPhone XS Max vor dem XR, der Vorsprung schmilzt aber und wird bald aufgebraucht sein. Konkret verwenden laut Mixpanel 3,02 Prozent aller iPhone-Besitzer das iPhone XR, das XS ist bei 2,88 Prozent im Gebrauch. Die Wachstumskurve des XS Max ist weniger steil als die des XR, bald schon wird das in sechs Farben erhältliche 6,1-Zoll-Modell das 6,5-Zoll-Flaggschiff überholt haben. Das meistgenutzte iPhone ist das iPhone X mit einem Anteil von 11,71 Prozent, gefolgt vom iPhone 8 Plus mit 10,1 Prozent und dem iPhone 8 mit 9,82 Prozent.

Mixpanel hat eigene Analytics-Tools und kann so auf relativ große Datensätze zugreifen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2400890