2298234

iPod Touch 7. Generation: Test, Preis, Funktionen

19.02.2019 | 17:14 Uhr |

Seit 2015 hat Apple den iPod Touch nicht mehr aktualisiert. Viel deutet aber im Frühjahr 2019 auf eine Neuauflage hin.

Das iPhone und das iPad haben den iPod weitgehend überflüssig gemacht. Das klassische Modell hatte Apple als erstes Modell im September 2014 eingestellt, es folgten iPod Shuffle und iPod Nano, die im Juli 2017 aus dem Handel gingen. Lediglich den iPod Touch verkauft Apple nach wie vor, seine letzte Aktualisierung hatte der dem iPhone ähnliche Player im Sommer 2015 erfahren.

Nun kursieren seit einiger Zeit aber Spekulationen, Apple würde den iPod Touch neu auflegen, zuletzt sprach der meist treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo in seiner Prognose zu Apples Hardware 2019 darüber. Viel über Preise und Funktionen ist nicht bekannt, doch kann man davon ausgehen, dass Apple den iPod Touch wie die aktuellen iPhones gestalten dürfte: Weitgehend ohne Rahmen, ohne Homebutton und damit TouchID, dafür aber mit FaceID. Vermutlich wird Apple bei dem Player nicht auf OLED setzen, sondern auf seine Liquid LCD genannte Technologie: Ein Flüssigkristallbildschirm, der auch die abgerundeten Ecken ausfüllt. Ein iPhone XR gewissermaßen, mit dem man aber nicht telefonieren kann, außer über Lösungen wie Apples Facetime.

Der iPod Touch der 7. Generation würde gewiss günstiger als das iPhone XR (ab 849 Euro) sein, aber man wird kaum solch moderate Preise wie beim Auslaufmodell der 6. Generation erwarten können. Mit 32 GB Kapazität kostet der iPod Touch bei Apple derzeit 229 Euro, das 128-GB-Modell ist für 339 Euro zu haben. Farben gibt es wie beim iPhone XR sechs unterschiedliche.

iPod Touch bei Amazon kaufen

Macwelt Marktplatz

2298234