2286931

Ist das iPhone SE ein Auslaufsmodell?

07.08.2017 | 12:46 Uhr |

Seit einer Woche kursieren widersprüchliche Gerüchte zum iPhone SE: Mal soll das Modell komplett eingestellt werden, mal soll etwas neues kommen.

Update 07.08.2017:

Neben dem iPhone 8 arbeitet Apple anscheinend noch an einem Upgrade für das iPhone SE. Dies berichten Quellen aus Indien . Der Hersteller Winstron hat demnach mit der Produktion des neuen Modell begonnen. Anders als bis jetzt behauptet, wird der Start für den Frühling 2018 erwartet, was wir für glaubwürdiger halten. Zur Erinnerung: das iPhone SE wurde im März 2016 vorgestellt .

Der indischer Blog " Tekz24 " behauptet auch, die genaueren Spezifikationen des kommenden Modells erfahren zu haben. Demnach wird das iPhone SE 2 mit den Spezifikationen des iPhone 7 kommen – also, mit einem A10-Chip und wohl einer verbesserten Vorderseite-Kamera (bis jetzt kam das iPhone SE mit einer 1,2 Megapixel Kamera aus).

Update 25.07.2017:

Ein kleines Sommer-Highlight soll ja laut eines wiederholt vorgetragenen Gerüchts noch in Form eines iPhone SE 2 geben, Anfang August soll eine neue Version des Einsteiger-Smartphones herauskommen. Diesmal ist es die Website Geeky Gadgets , die ohne genauere Spezifikation der Quelle einen Preis ab 399 Euro und damit gut 100 Euro weniger als bisher nennt. Gewiss: An Nachfrage nach einem 4-Zoll-Handy wird es nicht fehlen, früher oder später müsste Apple eine neue Fassung herausbringen, obwohl das heutige iPhone SE durchaus noch aktuell ist. Ebenso fallen die Preise für Smartphones im Allgemeinen immer stärker, auch wenn Apple auf das Highend oder zumindest die obere Mittelklasse zielt, sollte der Preisdruck Spuren hinterlassen. Dennoch erscheint eine derartige Preissenkung bei gleichzeitiger Aktualisierung der Komponenten recht unwahrscheinlich. Nach den Ferien wissen wir mehr.

Ursprüngliche Meldung 19.07.2017:

Im März 2016 hatte Apple das iPhone SE herausgebracht, mit Technik der 6(S)-Reihe im Vierzollgehäuse der 5er-Generation des iPhone, in diesem Frühjahr gab es lediglich doppelt so viel Speicher, aber keine weiteren Veränderungen. Das wird auch im Herbst so bleiben, ist sich der chinesische Analyst Pan Jiutang sicher . Für ein Vierzollgerät gäbe es nicht ausreichend Nachfrage, um Apple zum Upgrade zu überreden. Wer also noch in diesem oder im kommenden Jahr auf ein neueres iPhone umsteigen wolle, der müsse auch auf einen größeren Bildschirm akzeptieren. Bisher schien die Nachfrage nach einem kleineren aber günstigeren iPhone zumindest solide zu sein, das hat sich nach Jiutangs Ansicht offenbar geändert. Immerhin hat das iPhone SE mit dem kommenden iOS 11 keine Probleme, auch iOS 12 sollte ziemlich sicher noch darauf laufen.

Ob die Einschätzung von Pan Jiutang überhaupt zutrifft, darf angezweifelt werden. All zu oft erscheint das Modell in den Auswertungen von diversen Marktforschungsfirmen als beliebtestes iPhone, zum Beispiel in Großbritannien . Apple bricht seine Bilanzzahlen nicht nach einzelnen Modellen herunter, zuletzt hat das Unternehmen eine Fabrik in Indien eröffnet, die sich auf die Produktion von iPhones SE spezialisiert . Aus unternehmerischer Sicht wäre dies äußerst unüberlegt, wenn man beabsichtigt hätte, das besagte Modell einzustellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2286931