2250413

IT-Industrie schreibt an Trump

03.02.2017 | 08:45 Uhr |

Ob Worte allein helfen? Die Größen der IT-Industrie kritisieren in einem Schreiben die Einwanderungspolitik des US-Präsidenten.

Laut Recode bereitet die Technologieindustrie einen offenen Brief an US-Präsident Trump vor, in dem Apple, Microsoft, Facebook, Google, Amazon und andere die Einwanderungspolitik der neuen Regierung kritisieren. In einer Vorabversion, die derzeit in der Hauptstadt kursiert, formulieren die IT-Firmen ihre Kritik vorsichtig und erkennen an, dass Sicherheitsmaßnahmen bei der Einreise einer ständigen Überprüfung und Verbesserung unterzogen werden sollten, stellen sich aber klar auf den Standpunkt, dass eine pauschale Suspendierung nicht der richtige Ansatz ist. Rechtliche Maßnahmen kündigt dieser Brief zunächst nicht an, die Tech-Industrie will mit Zuckerbrot mehr erreichen als mit der Peitsche eines Gerichtsverfahrens.

Gleichwohl fordert die Lobbygruppe mehr Einfluss auf Entscheidungen, die ihr eigenes Geschäft betrifft. Man stelle nicht nur jedes Jahr tausend von Amerikanern neu ein, sondern heuere eben auch Talente aus dem Ausland an. Die Unterzeichner wollen eine Immigrationspolitik, die sowohl die US-Wirtschaft stütze als auch amerikanische Werte reflektiere.Die Veröffentlichung der finalen Version des Schreibens soll noch diese Woche erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2250413