2341198

iTunes 12.6.4 heimlich veröffentlicht, iTunes 12.7.4 mit Musikvideos

09.04.2018 | 14:44 Uhr |

Wer iTunes 12.6 betreibt, muss selbst aktiv werden und manuell auf die neue Version aktualisieren.

Update vom 06.04.2018, vom 09.04.2018:

Einen Haken beim Betreiben der iTunes-Variante mit dem integrierten App Store gibt es doch noch. Bei uns hat sich der Leser Thorsten F. gemeldet, demnach ist selbst die aktualisierte Version 12.6.4 nicht mit dem neuesten iOS kompatibel. Will der Nutzer über iTunes das Update der letzten Woche laden, wird zunächst eine Meldung eingeblendet "Automatisches Suchen nach iTunes- und iPhone-Updates ist deaktiviert. Soll iTunes nach einem neuen iPhone-Software-Update suchen?" Hat jedoch das Programm das iOS-Update wie z. B. iOS 11.3 gefunden, kommt eine weitere Fehlermeldung: "Es ist eine neue iPhone-Softwareversion (11.3) verfügbar, für die iTunes 12.7.3 benötigt wird. Soll iTunes 12.7.3 jetzt geladen werden?" Allerdings lässt sich ein iPhone mit iOS 11.3 unter iTunes 12.6.4 weiterhin betreiben. Nach Berichten unserer Leser lassen sich weiterhin neue Backups anlegen und Daten mit dem Rechner synchronisieren. Das iOS-Gerät muss dabei verständicherweise seine Software-Updates per WLAN beziehen.

iTunes 12.6.4: Für iOS 11.3 wird der Nachfolger, iTunes 12.7 benötigt.
Vergrößern iTunes 12.6.4: Für iOS 11.3 wird der Nachfolger, iTunes 12.7 benötigt.

Ursprüngliche Meldung vom 05.04.2018:

iTunes hat keinen App Store mehr und damit auch keine App-Verwaltung? Stimmt nur zum Teil, für das offensichtlich vertriebene iTunes 12.7. Apple hat aber auch noch einen versteckten Link in einem Support-Dokument ( via iFun ), der auf den Download von iTunes 12.6.3 führt, für Business-Kunden und solche, die unbedingt ihre Apps weiter über iTunes pflegen wollen. Diese Version hat nun ein Update auf iTunes 12.6.4 erhalten, Release-Notes gibt es dazu nicht, bitte Vorsicht, die neueste Version ist im englischsprachigen Support-Dokument verlinkt, die deutschsprachige Version des Beitrages ist offenbar noch nicht aktualisiert und lässt iTunes 12.6.3 herunterladen. Es ist also davon auszugehen, dass Apple nur kleinere Fehlerverbesserungen eingebaut hat. In den Updates erscheint die Version auch nicht, man muss gewissermaßen manuell auf die Suche gehen und den Installer laden. Es ist davon auszugehen, dass Apple in der aktuellen Version von iTunes 12.6 die gleichen Sicherheitslücken beseitigt hat wie in der offiziellen Version von iTunes 12.7.4 und wohl auch in iCloud für Windows 7.4.

Im gleichen Schritt hat der Entwickler auch das offiziell vertriebene iTunes mit der Versionsnummer 12.7.4 veröffentlicht. Neben den schon besagten behobenen Sicherheitslücken hat Apple eine neue Wiedergabeliste für Musikvideo eingefügt, darüber lassen sich die Clips komfortabler abspielen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2341198