2255341

iTunes Remote mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

24.02.2017 | 13:20 Uhr |

Seit gestern steht das Update im iTunes Store, eine neue Sicherheitsfunktion ist dazu gekommen.

Die iTunes Remote ist eine nützliche App fürs iPhone oder iPad, will man die eigene Mediathek am Rechner mit dem Smartphone steuern. Seit 2016 hatte die App jedoch Probleme, Medien in einer Privatfreigaben wiederzugeben. Apple hat für iTunes Remote noch keine Unterstützung für die Zwei-Faktor-Authentifizierung ausgerollt, so sah der Nutzer nur eine Fehlermeldung. Zwar gab es schnell eine Abhilfe, indem der Nutzer den sechsstelligen Code von einem vertrauenswürdigen Gerät am Ende des Apple-ID-Passwortes hinzufügte. Diese Methode funktionierte auch für die älteren Geräte, die nicht mehr iOS-9- oder OS-X-10.11-fähig waren, doch das ganze Prozedere war alles andere als einfach.

Nun hat Apple mit der Version 4.3.1 diese Hürde behoben, und die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Privatfreigaben direkt in der App integriert. Man muss hier anmerken, dass die neue Verifizierungsmethode bereits im März 2016 ausgerollt wurde. Seitdem hagelte schlechte Bewertungen und negative Rezensionen im iTunes Store mit den Hinweisen auf die Probleme bei der Anmeldung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2255341