2261791

Jamf macht Apple TV fit für Firmen

23.03.2017 | 13:23 Uhr |

Die Verwaltungslösung Jamf kann neben iOS-Geräten und Macs jetzt auch Apple TV-Geräte verwalten - interessant vor für Homekit-Installationen und Konferenzsystem.

Das Apple TV ist nicht nur ein simpler Videoplayer, die kleine schwarze Box ist auch Apples Homekit-Zentrale. Plant man die Homekit-Nutzung in einem Hotel, einer Firma oder eine Schule, ist ein Apple TV die sinnvollste Steuerzentrale. Da die Reichweite per Bluetooth begrenzt ist, muss man zur Steuerung von Lampen, Türen, Lüftung und Heizung allerdings meist mehrere Geräte installieren. Ab einer bestimmten Größe kann hier eine Managementlösung wie Jamf Pro sinnvoll sein, die vor allem für die Verwaltung von Macs und iOS-Geräten in Unternehmen und Bildungseinrichtungen gedacht ist.

Wie der Hersteller gegenüber unseren Kollegen der Computerworld berichtet, nutzen schon einige Kunden der MDM-Lösung Apple TVs, etwa in Klassenzimmern und Konferenzräumen für die Anzeige von Inhalten und Präsentationen. Seit Version 9.9.8 unterstützt die auch als Mobile Device Management bekannte Lösung Jamf Pro Apple TV-Geräte ab tvOS 10.2. Man kann damit beispielsweise zentral Apps installieren , konfigurieren und verwalten. Dazu gehören auch Einschränkungen, wie die Beschränkung auf einzelne Funktionen und Apps. Mit Jamf Focus bietet der Hersteller außerdem eine kostenlose iPad-App für die Integration eines Apple TV in den Unterricht - per App können Schüler einfacher ihre Präsentationen an ein Apple TV senden. Außerhalb von Unternehmen und Schulen scheint es aber auch in den Bereichen Gastronomie und Gesundheitswesen Interesse am Apple TV zu geben: Einige amerikanische Hotels planen offenbar die Nutzung von Apple Homekit in ihren Hotelzimmern. So testet laut Bloomberg die Hotelkette Marriott Aloft die Nutzung von Apples Automatisierungslösung. Gedacht ist die Lösung für die Sprachsteuerung von Licht, Vorhängen und Raumtemperatur ebenso für die Steuerung der TV-Geräte. Ein starker Konkurrent sind hier die Echo-Geräte von Amazon, für die sich bereits die Kette Wynn Resorts entschieden hat.

Tipp: Unsere Übersicht über die aktuell verfügbaren Homekit-Lösungen finden sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2261791