2285694

Jump: Flatrate für Indie-Games

12.07.2017 | 16:47 Uhr |

Spiele von unabhängigen Entwicklern für Windows, den Mac und Linux – dies in einer Art Abo anzubieten plant derzeit das kalifornische Startup Jump.

Derzeit befindet sich die Website von Jump Gaming   noch im Betastatus, begrüßt aber schon mit den Worten ”Discover & Play” – schöne, preisgekrönte Indie-Games werden in Aussicht gestellt. Derzeit sind es schon mehr als 60 handverlesene Spiele aus der Entwicklerszene. Darunter sein sollen alle Arten von Spielen, die Website will mit ihrem Angebot offiziell noch im Sommer 2017 online gehen und dann für etwa zehn US-Dollar monatlich zur Verfügung stehen.

Golem zufolge werden es nicht immer die neuesten Games sein, die man dort findet, auf manche wird man ein paar Monate warten müssen, vielleicht, um sie erst genau zu prüfen oder abzuwarten, bis sich der Preis angepasst hat. Immerhin bis zu rund 70 Prozent der Einnahmen will Jump an die ursprünglichen Entwickler der Indie Games weiterreichen, abhängig von der jeweiligen Spielzeit der User. Monatlich kommen demnach etwa sechs bis zehn neue Titel dazu. Das Ganze erinnert ein wenig nicht nur an Netflix mit einem weitaus größeren Angebot, sondern mehr noch an das recht überschaubare Flatrate-Abo von Setapp mit jetzt gut 80 Apps für den Mac, wir berichteten .

Dem Beta-Test tritt man mit E-Mail-Adresse und einem Passwort bei, Golem.de berichtet, dass man anschließend einen über 150 MB großen Client herunterlädt, der zur Zeit erst acht Games bietet. Mit dem regulären Start soll man den Dienst eine Woche lang ausprobieren können, Speicherstände werden in der Cloud gespeichert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2285694