2303254

Kabelloses Multiroom-System von Dynaudio

04.10.2017 | 16:14 Uhr | Markus Schelhorn

Konkurrenz zu Sonos, Raumfeld und Airplay-Lautsprechern: Dynaudio präsentiert ein eigenes Mulitoom-Lautsprechersystem.

Der dänische Hersteller Dynaudio präsentiert das kabelloses Multiroom-System "Music" mit vier verschiedenen kabellosen Lautsprecher-Typen. Per Fingertipp soll sich das Multiroom-System einfach bedienen lassen. Das Musiksystem soll sich automatisch in jedem Raum einfügen und sich den jeweiligen Umgebungsgeräuschen anpassen. Bedient wird es über die App „Music Now“ (iOS und Android), die personalisierte Wiedergabelisten ermöglicht. Zudem soll sie den Musikgeschmack des Nutzers erlernen können und automatisch generierte Wiedergabelisten erstellen.

Vier Lautsprecher

Die Multiroom-Lautsprecherserie umfasst derzeit vier Aktiv-Lautsprecher mit eingebauten Verstärkern der Klasse D. Die eingebaute RoomAdapt Technologie erkennt laut Dynaudio den Standort eines Lautsprechers, beispielsweise in einer Ecke, vor einer Wand oder im freien Raum. So sollen die Lautsprecher den Klang auf den Aufstellungsort optimieren können. Am deutlichsten soll sie das bei klarem, präzisem Bass und Mitteltönen bemerkbar machen. Dank NoiseAdapt sollen auch Detail klar zu hören sein, selbst bei starken Nebengeräuschen und niedriger Lautsprecherlautstärke.

Dynaudio Music ist ein Multiroom-Musiksystem, bei dem man di eWahl zwischen vier Lautsprechern hat.
Vergrößern Dynaudio Music ist ein Multiroom-Musiksystem, bei dem man di eWahl zwischen vier Lautsprechern hat.
© Dynaudio

Jeder der vier Lautsprecher, die das Multiroom-System unterstützen, bietet fünf Voreinstellungen. Diese kann man unter anderem mit intelligenten Music-Now-Wiedergabelisten von verschiedenen Nutzerprofilen, Internetradiostationen, TIDAL Alben, Künstler oder Spotify Wiedergabelisten belegen.

AirPlay und weitere Streaming-Möglichkeiten

Musik können die Lautsprecher über WLAN, Spotify Connect, aptX Bluetooth und Apple AirPlay streamen, auch DLNA-kompatible Geräte werden unterstützt.

Ob die Dynaudio-Lautsprecher künftig auch AirPlay 2 unterstützen werden, ist uns bislang nicht bekannt. Diese aktualisierte Version von AirPlay ermöglicht es unter iOS 11 und macOS High Sierra besser, mehrere Airplay-Lautsprecher zu einer Multiroom-Lösung zusammenzufassen. So hat beispielsweise Libratone ein Firmware-Update seiner Airplay-Lautsprecher angekündigt.

Spitzenmodell mit HDMI und optischen Toneingang

Alle vier Lautsprecher bieten USB-Eingänge, an denen man iOS-Geräte laden kann, sowie einen 3,5-mm-Eingang. Music 5 und Music 7 bieten zudem digitale optische Eingänge von bis zu 24 Bit beziehungsweise 96 Kilohertz. Music 7 ist zusätzlich mit einem HDMI-Anschluss inklusive Rückkanal (Audio Return Channel) ausgestattet und lässt sich als Soundbar nutzen. Bis zu sechs Lautsprecher lassen sich gleichzeitig verbinden und in Multiroom-Gruppen anordnen. Auch eine individuelle Kontrolle über die Dynaudio-App ist möglich. Die Lautsprecher Music 1, Music 3, Music 5 und Music 7 sind wahlweise in den Farben Rot, Blau, hell- und dunkelgrau ab 499 Euro erhältlich, das Spitzenmodell kostet 999 Euro. Ab November soll die Music-Serie erhältlich sein.

Weitere Multiroom-Lösungen

Dynaudio ist nicht der einzige Anbieter von Multiroom-Lautsprechern. Der Pionier ist Sonos , mittlerweile haben sich unter anderem Raumfeld (gehört zu Teufel) oder Riva Audio mit der Wand-Serie dazu gesellt. Als systemübergreifenden Standard gibt es neben AirPlay auch DLNA oder Qualcom AllPlay sowie Caskeid .

Macwelt Marktplatz

2303254