2374640

Kein Fingerabdrucksensor im Display für das neue iPhone?

05.09.2018 | 15:43 Uhr |

Apple setzt wohl auch weiterhin auf Face ID. Fingerabdrucksensoren im Display findet man künftig eher bei Android-Smartphones.

Immer mehr Hersteller platzieren den zur Freischaltung am Smartphone nötigen Fingerabdrucksensor direkt im Display. Apple hat im vergangenen Jahr mit Face ID hingegen eine Möglichkeit etabliert, um das iPhone per Gesichtserkennung freizuschalten. Die Funktion soll schon in diesem Jahr auch auf dem iPad verfügbar sein. Von einer Platzierung des Fingerabdrucksensors im Display hält Apple aber offenbar wenig. Der  Analyst Ming-Chi Kuo  geht zwar davon aus, dass auch 2019 immer mehr Hersteller von Android-Smartphones auf einen Fingerabdrucksensor im Display setzen, es sei jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Apple diesem Trend mit seinem im Herbst erscheinenden iPhone folgt.

Kuo sieht Face ID als ausreichend komfortable Möglichkeit an, um das iPhone freizuschalten. Die Hersteller von Android-Smartphones würden hingegen weiter mit der Fingerabdrucktechnik experimentieren und diese weiter verbessern. Außerdem würden bald Bildschirme in Smartphones zum Einsatz kommen, die Eingaben auf dem gesamten Bildschirm erkennen, derzeit muss der Nutzer immer einen bestimmten Punkt auf dem Display berühren, um mit dem Smartphone zu interagieren. Das im ersten Quartal 2019 erwartete  Galaxy S10  werde laut Kuo bereits einen Fingerabdrucksensor im Display besitzen. 

Gesichtserkennung wie Face ID – kann sie Komfort, Sicherheit, Privacy leisten?  

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2374640