2272113

Konkurrenz für Alexa: Erster Cortana-Lautsprecher vorgestellt

09.05.2017 | 12:52 Uhr |

Konkurrenz für Amazon Echo: Im Herbst erscheint der Cortana-Lautsprecher Invoke von Harman Kardon, der Sprachsteuerung und Skype-Unterstützung bietet.

Smarte Lautsprecher mit Sprachassistenten sind in den USA sehr beliebt. Vor allem Amazon ist hier mit knapp 70 Prozent Marktanteil sehr erfolgreich, beliebt ist aber auch der Konkurrent Google Home. Die Amazon Echo-Produkten nutzen den digitalen Assistenten Alexa, Google Home den Google Assistant.

Ab Herbst 2017 gibt es mit dem Lautsprechersystem Invoke eine dritte Alternative von Harman Kardon, erstmals auf Basis von Microsofts künstlicher Intelligenz Cortana. Optisch erinnert das Gerät an den Echo-Lautsprecher von Amazon, es handelt sich um einen runden Zylinder, der sich nach oben verjüngt. Ein runder Drehring steuert die Lautstärke, sieben Mikrofone reagieren auf Sprachbefehle. Aufgaben sind sprachgesteuerte Musikausgabe und Smart Home-Steuerung, Telefonie mit Skype und Nutzung von Cortana als digitalen Assistenten – etwa für Internetrecherche und Terminverwaltung. Die Konfiguration ist über einen Windows-Rechner mit Windows 10, iOS oder Android möglich. Vorerst soll es das Gerät nur in den USA geben, der Preis ist nicht bekannt. Dass es sich um ein Produkt von Harman Kardon handelt, überrascht etwas. Viele hatten eigentlich ein Produkt von Microsoft selbst erwartet. Im März 2017 wurde Harman Kardon außerdem vom Konzern Samsung übernommen, der mit Bixby einen eigenen digitalen Assistenten vorgestellt hat.

Auch von Apple wird ein smarter Lautsprecher auf Basis von Siri erwartet, Amazon wird in Kürze mit dem Echo Show ein neues Lautsprechersystem mit Display auf den Markt bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2272113