2287515

Konzept: Kleidung kann Smartphones aufladen

21.07.2017 | 09:50 Uhr | Peter Müller

Machen Sie sich doch beim Sport ihren eigenen Strom aus Ihrer Kleidung. Das Konzept aus Guildford nennt sich TENG.

Wissenschaftler der University of Surrey in Guildford stellen ein Konzept vor, das es erlaubt, aus der Bewegung heraus elektrische Energie zu erzeugen: Triboelectric Nanogenerators oder TENGs generieren aus der Reibung von Stofffasern gegeneinander Strom, der Smartphones oder Fitnessarmbänder aufladen kann.

Mit TENGs enthaltender Kleidung kann also jeder seine eigene Energieversorgung für Fitness- oder Gesundheitsgeräte erzeugen, die in Batterien oder Kondensatoren festgehalten wird. Sinnvoll wäre auch der Einsatz der Technologie in den Regionen von Entwicklungsländern, in die noch keine Stromleitung vorgedrungen ist, um dort die Infrastruktur von Kommunikationselektronik mit Energie zu versorgen.

Macwelt Marktplatz

2287515