2281301

Lightning-Kopfhörer und Lautsprecher für iPhone 7 von Pioneer

21.06.2017 | 12:37 Uhr |

Der Aufiospezialist Pioneer bringt seine ersten Geräte für Lightning. Die Technik ermögliche besonders smarte Funktionen.

Die Audiobuchse ist zwar nicht tot, nicht einmal im Apple-Universum, doch hat der Verzicht auf eine derartige Schnittstelle im iPhone 7 (Plus) das unvermeidlich Ende jener Technik eingeläutet, die im späten 19. Jahrhundert wurzelt. Apple selbst legt Lightning-Earbuds seinen Telefonen bei, Hersteller wie Audeze oder Libratone glänzen mit Lightning-Kopfhörern.

Nun beteiligt sich der Audiospezialist Pioneer mit seiner Rayz-Reihe am Wettstreit – und bringt neue Funktionen mit ein. Denn der In-Ear-Hörer Rayz Plus beseitigt einen Nachteil, auf den Kritiker des Audioausgangs per Lightning stets hinweisen: Denn eine Buchse am Kabel des Ohrhörers ermöglicht es, iPhone und iPad auch während der Nutzung aufzuladen. Ihre Energie beziehen die Rayz und die Rayz Plus sonst über die Lightning-Buchse vom iOS-Gerät.

Eine weitere Innovation haben die Rayz in beiden Modellvarianten exklusiv auf dem Markt: Die sogenannte Smart-Taste an der Fernbedienung. Damit kann man eine in der zugehörigen App festgelegte App aufrufen. Ansonsten kommt die Fernbedienung mit den üblichen Tasten für Lauter/Leise, Start/Stopp und für das Annehmen von Telefonaten respektive die Aktivierung von Siri. Sechs Mikrofone sollen nicht nur eine hohe Sprachqualität beim Telefonieren gewährleisten, sondern auch dem Noise Cancelling dienen. Dieses passe sich laut Hersteller automatisch der aktuellen Umgebung an und sei nicht nur auf die bekannten Szenarien wie "Flugzeug" oder "Bahnhof" optimiert. Wie bei etlichen anderen Ohrhörern bekannt – unter anderem den AirPods von Apple – hält die Musik an, nimmt man einen oder beide Ohrhörer aus dem Gehörgang.  Die App enthält zudem noch einen Equalizer und versorgt die Rayz mit Firmwareupdates.

In den Farben "Onyx" und "Ice" – also schwarz und weiß – sind die Rayz ab Juli für 130 Euro im Handel zu haben (UVP), die Rayz Plus in Graphit und Bronze kosten 180 Euro.

Lautsprecher mit Lightning

Nutzt man das iPhone auch intensiv zum Telefonieren, wird man womöglich Gefallen an dem gleichzeitig vorgestellten Lightning-Lautsprecher Rayz Rally finden, der sich laut Pioneer selbst für Telefonkonferenzen eignet – mit mehreren Beteiligten in einem Raum mit einem iPhone. Der kleine Lautsprecher, der in jede Hosentasche passe, erreiche "beeindruckende Lautstärken" und sei dank seiner hohen Klangqualität auch zum Musikhören geeignet. Wie die Rayz Plus verfügt der Rayz Rally über eine Buchse, über die man im Betrieb iPhone oder iPad aufladen kann. Das Gerät kommt ebenso im Juli in den Handel, in den Farben Onyx und Ice zu einem preis von 120 Euro (UVP).

0 Kommentare zu diesem Artikel
2281301