2334688

Linguajet Movie bringt Sprachen mit Videos bei

05.03.2018 | 14:14 Uhr |

Zusätzlich zum fremdsprachlichen Text mit linearer deutscher Übersetzung bringen die Videos von Linguajet gespielte Alltagsszenen mit realen Schauspielern.

Ganz ähnlich wie in den von uns getesteten Sprachkursen für Englisch und Latein mit dem sogenannten Karaoke-Player , der den übersetzten Text interlinear und wirklich wortwörtlich darstellt, verhält es sich auch mit den Video-Sprachkursen von Linguajet, ”jetMovie” genannt. Diese liegen bislang in englischer, französischer und spanischer Sprache vor, von denen wir uns jeweils ein Beispiel angesehen haben. Grundsätzlich gibt es auch hier den Karaoke-Player für das sogenannte ”Aktiv hören”, was auch bequem unterwegs funktioniert. Mit Jetmovie kommen jedoch verfilmte Sequenzen dazu, bei denen das Geschehen auf dem Bildschirm abläuft und der gesprochene Text direkt mit der für Linguajet und die Birkenbihl-Methode typischen Übersetzung darunter steht.

Jetmovie Sprachkurs
Vergrößern Jetmovie Sprachkurs

Videos ”flott”, vor allem im Tempo

Die von uns begutachteten Beispiele zeigen jeweils etwas schlichte Stories über Dating, Frauen und Männer und was man halt so in jungen Jahren angeblich erlebt. Und wie. Auch beispielsweise ein Interview im Fernsehstudio wird auf launische Weise inszeniert. Wie gesagt, wir haben uns nur Beispiele angesehen, diese Sequenzen dauern jeweils mehrere Minuten. Und sind insofern gut konsumierbar. Das Tempo ist hier freilich nicht einstellbar, es wäre ja dann auch nicht mehr lippensynchron. Deswegen kann es sinnvoll sein, sich zunächst die reinen, in der Geschwindigkeit variablen Sprachdateien anzuhören, bis man fit ist, auch einigermaßen parallel den Videos folgen zu können, oder diese eben mehrmals zu gucken, bis man ”mitkommt”.

Klappt mobil …
Vergrößern Klappt mobil …

Wie schon bei den reinen Sprachlehrgängen mit nur gesprochenem Text können wir die Dateien aufs iPad oder iPhone herunterladen, das gibt es selbstverständlich auch für Android.

… so wie im Browser.
Vergrößern … so wie im Browser.

Außerdem lässt sich das Ganze bequem im Browser auf allen Internet-Plattformen betreiben. Optimiert für Google Chrome, es funktioniert aber auch einwandfrei beispielsweise in Apple Safari. Zusätzlich ist hier die Option für MP3-Downloads gegeben, sodass man für die Sprachdateien nicht online sein muss.

Zusätzlich gibt es hier die Videos.
Vergrößern Zusätzlich gibt es hier die Videos.

Zehn Minuten täglich sollen reichen

Die Jet-Movie-Sprachkurse basieren laut Entwickler auf einer TV-Serie, die eigens zum Sprachenlernen entwickelt und mit der Birkenbihl-Methode kombiniert wurde. Auch damit sollte man nicht mehr als jeweils 10 Minuten verbringen, das gilt nach dieser Methode als die optimale Lernzeit am Stück. Mehrmals täglich ist natürlich möglich. Die einzelnen Sequenzen sind oft deutlich kürzer.

Die Szenen sind eher schlicht
Vergrößern Die Szenen sind eher schlicht

Systemvoraussetzungen und Verfügbarkeit

Außer im Internet-Browser lassen sich die Video-Sprachkurse auch aufs iPad oder andere mobile Geräte laden – ein einzelner Kurs liegt bei 69 Euro. Wenn man bedenkt, dass es für Französisch insgesamt 13 Kurse gibt mit einem Wortumfang von je unter 2000, und einem jeweils eigenen grammatikalischen Schwerpunkt, kommt man damit auf insgesamt 884 Euro. Billig ist das nicht gerade, dafür jederzeit und nach eigenem Ermessen verfügbar. Ähnlich, wenn auch mit teils unterschiedlichen Angeboten sieht es für Englisch und Spanisch aus. Andere Sprachen gibt es bisher nicht als Jetmovie-Kurse. Für iOS ist die Linguajet-Mobile-App im App Store zu laden, die es gratis gibt, die Kurse bucht man dann kostenpflichtig hinzu. Voraussetzung ist mindestens iOS 9.0. Vergleichbar ist es mit Android, hier gibt es die App im Google Play Store   ab Android 4.6.1.

Beschreibung eines typischen Kurses.
Vergrößern Beschreibung eines typischen Kurses.

Fazit und Empfehlung

Über die recht schlichten Inhalte der Video-Sprachkurse mag man unterschiedlicher Meinung sein. Doch um auf einigermaßen unterhaltsame Weise eine Sprache zu lernen oder zu vertiefen, ist dies sicherlich ein richtiger Ansatz. Ob es einem das Geld wert ist oder man lieber einen VHS-Kurs oder ähnliches belegt, muss man für sich selbst entscheiden. Immerhin gibt es für jeden Kurs die erste Lektion kostenlos, damit kann man sich ein gutes Bild für den eigenen Bedarf machen. Insgesamt richten sich die Jetmovie-Sprachkurse eher an ein jüngeres Publikum.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2334688