2178024

Macbook auf Werkseinstellungen zurücksetzen – so geht‘s

07.07.2021 | 13:30 Uhr |

Wer sein altes Macbook oder seinen Mac verkaufen möchte, muss sämtliche Dateien vom Rechner löschen. Wir zeigen, wie das geht.

Das Jahr 2021 kann man als das Jahr bezeichnen, in dem die Super-Macs gekommen sind. Streng genommen hat der Umstieg Apples von der Intel-Plattform auf eigene Prozessoren schon Ende 2020 begonnen, mit dem iMac M1 kam im Mai dann das erste wirklich neue Modell. Und im zweiten Halbjahr können wir neue Macbook Pro und eventuell auch einen renovierten Mac Mini erwarten.

Es ist also für viele Mac-Besitzer die perfekte Zeit für ein Upgrade. Oder sollten es noch ein paar Jahre die etablierten Intel-Macs sein, vor allem wegen deren Kompatibilität mit Windows-Programmen via Bootcamp oder Virtualisierung? Dann aber ran an den Apple Store, noch sind einige interessante Geräte vorrätig, während mit dem iMac Pro das Erste schon aus dem Angebot verschwunden ist.

Tipp: Mac bereinigen mit CleanMyMac

Ob Ihr neuer Mac nun aber einer der Ersten mit Apple Silicon sein soll oder einer der letzten mit Core-Chip auf x86-Basis: Die Neuanschaffung eines Rechners kann man zu einem guten Teil mit dem Verkauf eines älteren Geräts finanzieren. Apple-Geräte mögen zwar in der Anschaffung etwas teurer sein, dafür sind sie recht wertstabil.

Mac, iPhone und iPad verkaufen – hier gibt's das meiste Geld

Bereinigen vor der Weitergabe oder dem Verkauf

Sonst verschwendet man ja keinen Gedanken daran, sein Macbook einem anderen zu übergeben. Wenn Sie den alten Rechner bei Neuanschaffung eines Geräts aber verkaufen wollen, oder innerhalb der Familie oder des Bekanntenkreises verschenken oder anderweitig weitergeben wollen, stellt sich aber die Frage: Wie setze ich mein Macbook eigentlich auf die Werkseinstellungen zurück? In unserer Anleitung klären wir deshalb:

  • Wie Sie Ihr Macbook oder Ihren Desktop-Mac auf Werkseinstellungen zurücksetzen

  • Wie Sie Ihre Festplatte klonen, um dann das „Original“ komplett zu säubern

  • Wie Sie all Ihre persönlichen Daten entfernen und eine saubere Version von macOS aufspielen

Wer sich auskennt und nur eine Schnellübersicht braucht, findet sie hier:

1. Kopieren Sie ihre Daten: Time-Machine-Nutzer können einfach ihr Backup verwenden. Nach dem ersten Start eines neuen Macs werden Sie gefragt, ob Sie Ihre Daten aus einem Time-Machine-Backup wiederherstellen wollen. Dieses sollte natürlich auf dem aktuellen Stand sein und alle Daten enthalten.

Alternativ können Sie mit einer App wie SuperDuper oder Carbon Copy Cloner eine Kopie Ihrer internen Festplatte auf einer externen Festplatte sichern. So haben Sie Zugriff auf all Ihre alten Dateien und die Kopie kann jederzeit wiederhergestellt werden – zum Beispiel beim Kauf eines neuen Mac. Vorsichtige Menschen erstellen übrigens zur Sicherheit mit beiden Methoden eine Kopie.

2. Entfernen Sie in iTunes die Berechtigung für Ihren Mac (nur macOS High Sierra und älter).

3. Schalten Sie Filevault ab (sofern Sie es benutzen).

4. Starten Sie den Mac im Wiederherstellungssystem (Tastenkombination Command + R während des Bootvorgangs).

5. Nutzen Sie das Festplatten-Dienstprogramm, um Ihre Festplatte zu löschen. Klicken Sie "Festplatten-Dienstprogramm > Weiter". Wählen Sie Ihre Hauptfestplatte aus und wählen Sie „Löschen“. Beenden Sie danach das Festplatten-Dienstprogramm .

6. Klicken Sie auf „macOS neu installieren“ und „Weiter“. Folgen Sie dann den Anweisungen zur Neuinstallation von macOS.

Diese Kurzübersicht gilt für Macs mit Intel-Chips, bei den neuen M1 gelten bei einigen Details andere Regeln. Im Folgenden die ausführliche Anleitung.

Macbooks im Macwelt-Preisvergleich

Schritt 1: Klonen Sie Ihre Festplatte

Der Carbon Copy Cleaner kopiert Ihre Festplatte
Vergrößern Der Carbon Copy Cleaner kopiert Ihre Festplatte

Bevor Sie all Ihre Daten von der Festplatte Ihres Macs löschen, sollten Sie diese an einem anderen Ort sichern. Oder besser gesagt: klonen, denn damit können Sie Ihr „Backup“ jederzeit einfach wiederherstellen. Am besten erledigen Sie das mit einem speziellen Programm wie Carbon Copy Cloner oder SuperDuper. Außerdem benötigen Sie eine externe Festplatte – oder ein NAS . Wählen Sie in den Programmen dann einfach ihre interne Festplatte als Quelle und die externe als Ziel und starten Sie den Kopiervorgang mit „Klonen“.

Augen auf: Darauf sollten Sie beim Macbook-Gebrauchtkauf achten

Sie sollten nun auch in der Lage sein, von Ihrer externen Festplatte aus zu booten. Um das zu testen, starten Sie Ihren Mac neu und halten Sie während des Bootvorgangs die Alt-Taste gedrückt. Benutzen Sie die Pfeiltasten, um die externe Festplatte als Quelle auszuwählen und bestätigen Sie mit Enter. Die geklonte Festplatte kann bei Bedarf auch auf die Hauptplatte „zurückgeklont“ werden. Auch von M1-Macs kann man mit diesen Tools eine bootfähige Kopie auf einem externen Medium erstellen, dieses ist aber kein kompletter Klon, da keine Systemdateien mit kopiert werden. Für den Start von diesem Klon benötigen Sie Zugriff auf eine interne SSD des M1-Macs , was in diesem Fall aber zu keinem Problem führt.

Schritt 2: iTunes-Berechtigungen entfernen (High Sierra und älter)

iTunes Berechtigungen entziehen
Vergrößern iTunes Berechtigungen entziehen

Als Nächstes müssen Sie die Verknüpfung Ihres Macbooks oder Macs zu Ihrem iTunes-Account entfernen. Schließlich können insgesamt nur fünf macOS-Geräte mit einem einzelnen iTunes-Konto verknüpft sein – und diese Berechtigung sollten Sie nicht an eine andere Person übertragen. Öffnen Sie iTunes und klicken Sie in iTunes/Musik auf "Account > Autorisierungen > Diesen Computer deautorisieren". Geben Sie dann Ihre Apple-ID und das Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Schritt 3: Filevault abschalten

Schalten Sie FileVault vor dem Kopiervorgang aus
Vergrößern Schalten Sie FileVault vor dem Kopiervorgang aus

Filevault verschlüsselt die Dateien auf Ihrer Festplatte und ist besonders für Nutzer von Mobilrechnern wichtig. Bevor Sie weitere Schritte in Richtung Werkseinstellungen unternehmen können, müssen Sie den Dienst  abschalten, falls Sie ihn aktiviert hatten. Um die Sicherheit brauchen Sie sich dabei keine Gedanken zu machen, schließlich werden Ihre Daten bald ohnehin gelöscht. Öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken Sie "Sicherheit & Privatsphäre > Filevault". Überprüfen Sie, ob Filevault für die betreffende Festplatte ausgeschaltet ist. Ist das nicht der Fall, klicken Sie auf das kleine Schloss-Symbol am unteren linken Rand, geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie auf Entsperren. Klicken Sie dann auf „Filevault abschalten“.

Frühjahrsputz: Mac aufräumen und sauber halten

Schritt 4: Den Mac im Wiederherstellungssystem neu starten

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind, denn Sie benötigen eine Internetverbindung, um macOS neu zu installieren. Starten Sie den Mac über "Apple > Neustart" neu und halten Sie während des Bootvorgangs die Tasten Command (⌘) und R gleichzeitig gedrückt. Ein Fenster mit den Werkzeugen des Wiederherstellungssystems erscheint. Optional kann man noch das Original-System (bei Kauf installiert) auf den Mac daraufspielen, diese und weitere Optionen bei der Wiederherstellung haben wir hier beschrieben .

Schritt 5: Die Festplatte löschen

Formatieren Sie Ihre Haupt-Festplatte
Vergrößern Formatieren Sie Ihre Haupt-Festplatte

Wählen Sie das Festplatten-Dienstprogramm und klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie nun Ihre Hauptfestplatte aus (üblicherweise mit dem Namen Macintosh HD versehen) und klicken Sie auf „Unmount“. Wechseln Sie nun zum „Löschen“-Reiter und wählen Sie „Löschen“, um Ihre Festplatte zu formatieren. Bedenken Sie, dass der Löschvorgang permanent all Ihre Daten von der Festplatte entfernt – gehen Sie diesen Schritt also nicht, bevor Sie alle Daten, die Sie retten wollen, auch in Sicherheit gebracht haben! Ist der Löschvorgang abgeschlossen, beenden Sie das Programm.

Tipps & Tricks: So verkaufen Sie iOS-Geräte ohne Reue

Schritt 6: macOS neu installieren

Installieren Sie eine frische Kopie von macOS Catalina
Vergrößern Installieren Sie eine frische Kopie von macOS Catalina

Klicken Sie nun auf „macOS neu installieren“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Damit wird eine frische Kopie von macOS Big Sur auf Ihrem Mac installiert. Geben Sie während der Installation NICHT Ihre Apple-ID oder Ihr Passwort ein; überlassen Sie diesen Schritt der Installation dem zukünftigen, neuen Besitzer des Macbooks.

Nur für Profis: Secure Enclave löschen

Neue Macbooks mit Touch Bar besitzen einen speziellen Speicherchip, die sogenannte Secure Enclave. Bei einer Neuinstallation über die Wiederherstellungspartition werden diese Daten gelöscht, bei einer simplen Neuformatierung jedoch nicht. Die hier gespeicherten Daten können Sie aber über die Wiederherstellungspartition gezielt löschen. Starten Sie den Mac über "Apple > Neustart" neu und halten Sie während des Bootvorgangs die Tasten Cmd und R gleichzeitig gedrückt. Über das Dienstprogramm Terminal geben Sie dann den Befehl "xartutil --erase-all". Nach Betätigung der Zeilenschaltung müssen Sie diesen Befehl noch mit "yes" bestätigen.

Macwelt Marktplatz

2178024